Weidegänse: eine gute Alternative

Die Weidegänsehaltung gewinnt in Österreich an Bedeutung. Eine optimale Haltung garantiert eine gute einheitliche Qualität.

[1319789100273821.jpg][1319789100273821.jpg][1319789100273821.jpg][1319789100273821.jpg]
© RWA
In Österreich produzieren rund 200 Betriebe über 25.000 Weidegänse für Martini und Weihnachten. Der Selbstversorgungsgrad stieg in den letzen 10 Jahren (Stand September 2012) von 5 auf 25 %.

Vom Gössel zur Weidegans

Bis die Weidegänse über den Verkaufstisch gehen, werden die Tiere fast ein halbes Jahr lang aufgezogen. Mitte bis Ende Mai werden die Gänse als Eintageskücken zugekauft. Bei der Aufzucht ist es wichtig, dass im Stall Rotlichtlampen angebracht sind, da Gänse sehr kälteempfindlich sind. Nach knapp 4 Wochen im Stall kommen die Tiere das erste Mal auf die Weide. Das weiße Gefieder nimmt immer stärker zu. Nach acht Wochen sind die Weidegänse voll ausgefiedert. Sie verbringen die meiste Zeit im Freien. Als Hauptnahrungsquelle dient hochwertiges Weidegras. Zusätzlich bekommen sie rund 15 dag Getreide pro Gans und Tag. Frisches Wasser benötigen die Tiere zum Trinken und Eintauchen des Kopfes. Mitte bis Ende Oktober erfolgt die Schlachtung.

Übersicht der Haltungskriterien

  • Der Großteil der Aufzuchtphase erfolgt im Stall. Dieser soll gut belüftbar, jedoch zugfrei und leicht beheizbar sein
  • Einfache Reinigungsverfahren sind erwünscht
  • Getrennte Haltung von anderen Tieren
  • Zugangsmöglichkeiten zur Weide sollen bestehen
  • Ein überdachter Vorplatz wäre optimal

Die intensive Weidehaltung unterliegt folgenden Punkten:

  • Eine Grashöhe von 10 bis maximal 15 cm ist ideal
  • Pro ha Grünland können je nach Bedingungen 60–100 Gänse gehalten werden
  • Portionsweiden sind erforderlich, um Grasnarbenschäden zu verhindern
  • Die Weide muss umzäunt sein
  • Tiere in der Nacht einsperren
  • Zusätzliche Wasserflächen ermöglichen den Weidegänsen, ihre arteigenen Gewohnheiten ausleben zu können.

Richtlinien für Gänsehalter

Halter von Weidegänsen müssen sich an Richtlinien und Verpflichtungen halten. Darin sind Rechte und Verpflichtungen der Halter, Reklamationen, Geflügelhygiene, Lebensmitteldeklaration, die Einhaltung der empfohlenen Mindestverkaufspreise und Austrittskriterien festgelegt. So ist es möglich, eine einheitliche Qualität zu produzieren.

Produkte zur Haltung von Weidegänsen finden Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie unsere Fachberater. Weitere Informationen zur Weideganshaltung finden Sie zum Beispiel auf www.weidegans.at.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!