Ausrichtung des Hauses

Wohin soll das Haus schauen? Diese Frage kann mit einem klaren "nach Süden" beantwortet werden. Das sorgt für günstige energetische Effekte.

Ausrichtung des HausesAusrichtung des HausesAusrichtung des Hauses[1351604580800937.jpg]
Das Haus sollte nach Süden bzw. Südwesten schauen. © RWA

Ein Platz an der Sonne

Die Hausausrichtung nach Süden bzw. Südwesten bringt die größten solaren Energiegewinne. Die Heizlast kann dadurch, auch in unseren Breitengraden, verringert werden. Dabei helfen südseitig große Fensterflächen. Im Sommer sollte man die Fenster durch Sonnenschutz gegen Raumüberhitzung schützen.

An Ort und Stelle

Durch geschickte Planung kann auch auf einem nicht so idealen Grundstück ein Haus errichtet werden, das hell und freundlich ist. Ebenfalls relevant für die Planung ist, wo das Haus am Grundstück stehen soll. Ausreichend Privatsphäre sowie Schutz vor Wind und Lärm spielen dabei eine wichtige Rolle.

Natürlicher Sonnenschutz

Ein Laubbaum vor dem Haus kann im Sommer für Hitzeschutz sorgen. Im Winter lassen die kahlen Äste dagegen viel Sonnenlicht durch. Außerdem sind die abgefallenen Blätter im Herbst ein willkommener Dünger!

Startschuss für den Bagger

Nachdem Sie nun die Planungsvorbereitungen zu Haus und Grundstück abgeschlossen haben, kann der Bagger kommen.