Großwilfersdorf: Vom Mixer bis zum Mähdrescher

Die Lagerhaus-Fachwerkstätte in Großwilfersdorf hat zufriedene Kunden. Dafür sorgen beste Arbeit und eine zentrale Ansprechperson für sämtliche Anliegen.

Werkstättenleiter Thomas MatzlWerkstättenleiter Thomas MatzlWerkstättenleiter Thomas Matzl[1476797282621898.jpg]
Werkstättenleiter Thomas Matzl und sein Team bieten eine große Leistungspalette. © RWA
Die Region um Großwilfersdorf ist von Ackerbau, Viehzucht und Weinbau geprägt. Die 8 Mitarbeiter der örtlichen Lagerhaus-Fachwerkstätte decken daher eine große Bandbreite an Dienstleistungen ab. „Wir reparieren und servicieren alles – vom Mixer bis zum Mähdrescher“, erzählt Werkstättenleiter Thomas Matzl. Die Werkstätte ist John Deere- und Lindner-Stützpunkt, repariert werden aber Traktoren und Landmaschinen sämtlicher Hersteller. Der Platz dafür ist ausreichend: Bis zu 8 Traktoren könnten gleichzeitig in Stand gesetzt werden. Während der Erntezeit ist ein Erntedienst eingerichtet, um bei Notfällen – auch außerhalb der Öffnungszeiten und am Wochenende – vor Ort helfen zu können.

Eine besondere Dienstleistung ist die Reparatur bzw. das Planen des Zylinderkopfes. Auch eine Ventilsitzfräse ist verfügbar. Der Kleingerätebereich entwickelte sich zu einem immer wichtigeren Geschäftszweig. Von Rasenmähern und -traktoren, Motorsägen bis hin zu Kenwood- Mixern reicht die Angebotspalette. Darüber hinaus wird auch ein Verlegeservice der Begrenzungskabel für Rasenroboter angeboten.

Kundenempfang

Zur besseren Koordination der anfallenden Tätigkeiten und für den Kundenempfang gibt es einen Mitarbeiter im Eingangsbereich der Werkstätte. Dieser nimmt Aufträge entgegen, koordiniert die Termine und ist Ansprechpartner für die Kunden. Ein gemütlicher Aufenthaltsbereich sorgt dafür, dass etwaige Wartezeiten schnell vergehen. „Unsere Kunden sollen bei uns eine angenehme Zeit haben“, schildert Matzl. 2015 wurde auch ein barrierefreier Eingang geschaffen.