Horitschon: Auch Samstag-vormittag offen

Die Lagerhaus-Fachwerkstätte in Horitschon (Burgenland) bietet ein breites Leistungsangebot. Schwerpunkte sind der Service und die Reparatur von Ackerbau- und Weinbautechnik.

Lagerhaus-Fachwerkstätte in HoritschonLagerhaus-Fachwerkstätte in HoritschonLagerhaus-Fachwerkstätte in Horitschon[1436526168852926.jpg]
Werkstättenleiter Helmut Hoschopf © RWA
Rund um Horitschon wird vor allem Getreide und Wein angebaut. Die 11 Mitarbeiter der Lagerhaus-Fachwerkstätte bieten aber nicht nur für Weinbau- und Ackerbautechnik einen hervorragenden Service.

Die Werkstätte ist John Deere-Stützpunkt, es werden jedoch alle Traktormarken repariert und gewartet. „Dafür stehen Spezialwerkzeuge und Software sämtlicher großen Hersteller zur Verfügung“, erklärt Werkstättenleiter Helmut Hoschopf. Platz ist genug vorhanden: 3 Großtraktoren können gleichzeitig repariert werden.

Eine Besonderheit der Fachwerkstätte Horitschon ist, dass nicht nur von Montag bis Freitag, sondern auch am Samstag-vormittag geöffnet ist. „Besonders Nebenerwerbslandwirte, die unter der Woche wenig Zeit haben, und Baufirmen schätzen unsere Öffnungszeiten“, so Hoschopf. Wenn es um die Weinbautechnik geht, sind vor allem Know-how und gute Ideen gefragt, da es oft individuelle Aufbauten gibt. Die Experten der Fachwerkstätte unterstützen die Winzer mit maßgeschneiderten Lösungen. Ein weiterer erfolgreicher Bereich ist die Kleingerätetechnik. Aufgrund der großen Nachfrage wird vom Werkstättenleiter ein Mitarbeiter für Service und Reparatur von Rasenmähern und Rasentraktoren abgestellt. Am Standort gibt es auch eine Pkw-Werkstätte und einen Schauraum für die Automarken Kia und Peugeot. Eine Spenglerei und Lackiererei runden das Service ab.