Die richtige Wintergerste für Sie

Wählen Sie die passende Wintergersten-Sorte aus dem Saatgutsortiment von Die Saat. Ihre Fachberater im Lagerhaus bzw. die Die Saat-Fachberater helfen Ihnen gerne bei der Auswahl.

Gerste SU VireniGerste SU VireniGerste SU Vireni[]
© Die Saat
Die Wintergerste ist seit vielen Jahren ein wichtiges Glied in der Fruchtfolge vieler landwirtschaftlicher Betriebe. Da sowohl der Zeitpunkt der Aussaat, als auch jener der Ernte, vor den anderen Getreidearten stattfindet, vermeidet die Wintergerste zusätzliche Arbeitsspitzen.

Dank intensiver züchterischer Bearbeitung hat sich die Winterhärte der Sorten in den letzten Jahren deutlich verbessert. Starke Fortschritte konnten ebenfalls bei Ertrag und Kornsortierung erzielt werden. Hinsichtlich der Qualität von Wintergerste wurde bei Futtergersten der Futterwert bei neuen Sorten kontinuierlich verbessert. Bei Braugerste gab und gibt es sehr große Fortschritte bei der Steigerung der Brauqualität, sodass die Wintergerste betreffend ihrer inneren Qualität das Niveau der Sommergerste bereits annähernd erreicht hat.

In Österreich werden auf etwa 2 Drittel der Anbaufläche 2-zeilige Sorten angebaut. In Oberösterreich, der Steiermark sowie im westlichen Niederösterreich wird dabei vorwiegend Futtergerste verwendet. Im Osten Niederösterreichs und im Burgenland konnte sich in den vergangenen Jahren auch die Winterbraugerste etablieren.

Sandra: Die beliebteste 2-zeilige Futtergerste

Die in Österreich am meisten angebaute 2-zeilige Wintergerste ist bei Futtergerste die Sorte Sandra, die auch im Süden Deutschlands große Bedeutung erlangt hat. Sandra bringt hohe Erträge, bei sehr guter Kornsortierung, mittlerer Reife und guter bis mittlerer Standfestigkeit. Sandra kann für alle Anbaulagen empfohlen werden.

SU Vireni: Ertrag auf höchstem Niveau

Die Sorte SU Vireni wurde erstmals im Herbst 2013 in größerem Ausmaß angebaut. Ihre Stärken liegen in ihrer ausgezeichneten Ertragsleistung, ihrer guten Kornsortierung und in ihrer Standfestigkeit. SU Vireni ist für den Spätanbau geeignet und erzielt auch im Trockengebiet sehr hohe Erträge.

Precosa: Stark bei Ertrag und Standfestigkeit

Die Sorte Precosa ist früh im Ährenschieben, bei früher bis mittlerer Reife und verfügt über eine ausgezeichnete Standfestigkeit. Auch sie liegt hinsichtlich ihres Ertrages im Spitzenfeld.

KWS Meridian: Die Mehrzeilige mit Ertragsplus

Bei den mehrzeiligen Sorten hat sich die im Jahr 2010 in Österreich registrierte Sorte KWS Meridian weitgehend durchgesetzt. KWS Meridian überzeugt vor allem durch ihr enormes Ertragspotenzial und ihre sehr gute Anpassungsfähigkeit. Sie kann für alle Anbaulagen empfohlen werden.

Hybridgersten: Stark auch auf schwächeren Böden

Bei den mehrzeiligen Sorten werden seit dem Jahr 2009 auch Hybridgersten angeboten. Hybriden unterscheiden sich von konventionell gezüchteten Sorten vor allem durch ihr gut ausgebildetes Wurzelsystem und ihre enorme Bestockungsfähigkeit. Sie bringen somit auch auf schwächeren Böden hervorragende Ertragsleistungen. Die Aussaatmenge kann im Vergleich zu den konventionellen Sorten deutlich reduziert werden. Bei der Stickstoffdüngung ist zu beachten, dass Hybriden nicht zu stark angedüngt werden dürfen, da sie infolge ihres gut ausgebildeten Wurzelsystems den früh im Boden mineralisierten Stickstoff gut aufnehmen können. Bevorzugen Sie die bewährte Sorte Hobbit von Die Saat.

Entdecken Sie unser Gerstensortiment

Das Die Saat-Serviceteam verfügt über langjährige Erfahrungen und berät Sie gerne in Fragen zur Hybridbestandesführung und zum gesamten Die Saat-Sortiment.

Kommen Sie in Ihr Lagerhaus und wählen Sie die für Ihren Betrieb die passende Wintergerstensorte.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Hier finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!