Voll im Trend mit einer WPC-Terrasse

Terrassen aus Holz-Polymer-Werkstoffen (WPC) werden immer beliebter. Sie sind einfach zu verlegen, besitzen eine lange Lebensdauer und sind pflegeleicht.

[1302186380.jpg][1302186380.jpg][1302186380.jpg][1302186380.jpg]
© RWA
Der Verbundwerkstoff WPC verbindet die Vorteile von Holz und Kunststoff. WPC-Terrassendielen strahlen eine Natürlichkeit aus, sind langlebig und besitzen eine hohe Rutsch- und Wasserfestigkeit. WPC-Terrassen sind im Gegensatz zu Holzterrassen wesentlich formstabiler und beständiger gegen Umwelteinflüsse.
Zur Verarbeitung von WPC-Dielen eignen sich herkömmliche Werkzeuge zur Holzbearbeitung. Der Aufbau erfolgt ähnlich einer Holzterrasse: Die Dielen werden entweder mittels spezielle Montageklammern verlegt, oder man befestigt sie direkt mit Holzschrauben.

Eigenschaften von WPC-Terrassendielen:

  • stabil, belastbar und witterungsbeständig
  • riss- und splitterfrei
  • gut zu verlegen, pflegeleicht und wartungsfrei
  • 100 % recyclebar
  • rutschfest
  • lange Lebensdauer
  • leicht zu reinigen
  • formstabil bei Feuchtigkeit
  • beständig gegen Insekten- oder Pilzbefall
  • UV-beständig
Zu beachten ist, dass sich WPC bei direkter Sonnenbestrahlung etwas mehr aufheizt als Holz. Das kann durch eine Beschattung der Terrasse verhindert werden.

WPC-Produkte aus unserem Sortiment

Was ist WPC?

Bei Holz-Polymer-Werkstoffen (WPC für Wood-Polymer-Composites) handelt es sich um thermoplastisch verarbeitbare Verbundwerkstoffe. Sie bestehen meist aus Holzfasern, Polypropylen und Additiven. Die Verarbeitung erfolgt mit modernen Formgebungsverfahren der Kunststofftechnik wie Extrusion oder Spritzguß.

Für weitere Informationen zu WPC-Terrassendielen stehen Ihnen die Fachberater in Ihrem Lagerhaus gerne zur Verfügung.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!