Zimmerpflanzen umtopfen

Wird der Blumentopf für die Pflanze zu klein, sollte umgepflanzt werden. Zimmerpflanzen brauchen alle 1 - 2 Jahre einen größeren Topf mit frischer Erde. Die beste Jahreszeit ist das Frühjahr, bevor die Pflanzen austreiben.

[1328018995543720.jpg][1328018995543720.jpg][1328018995543720.jpg][1328018995543720.jpg]
© RWA

Anleitung zum Umtopfen

Glücksfeder  Grünpflanze[1328019095988165.jpg]
© RWA
Das Umtopfen geht einfach und schnell. Der neue Blumentopf sollte im Durchmesser maximal 5 cm größer sein. Ist der Topf zu groß, kann die Pflanze leicht überwässert werden. Die Grünpflanze vorsichtig aus dem Topf heben, ein bisschen von der alten Erde befreien und den Wurzelballen, wenn er trocken ist, kurz in ein Wasserbad stellen.
Tipp: Auf das Abzugsloch des Blumentopfes einen Stein oder Tonscherben legen, damit das Wasser nicht zu schnell abfließen kann.
Die Pflanze in die Mitte positionieren und mit frischer Erde auffüllen, andrücken und gut angießen. Da die neue Immergrün Pflanzenerde mit allen wichtigen Nährstoffen vorgedüngt ist, erfolgt erst in 4 - 6 Wochen die nächste Düngung.

Wann soll umgetopft werden?

Grundsätzlich sollten man Pflanzen umtopfen, wenn die Wurzeln an die Erdoberfläche wachsen oder aus dem Abzugsloch des Topfbodens kommen. Außerdem braucht die Pflanz ein größeres Gefäß, wenn sie droht umzukippen. Wenn die Erde schnell austrocknet, ist das ein weiteres sicheres Zeichen, sie umzusetzen.

Das Lagerhaus hat eine große Auswahl an Pflanzen, Töpfen und Zubehör. Kommen Sie in Ihr Lagerhaus und holen Sie sich Tipps bei unseren Fachberatern.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!