Zwei neue Ökonomieräte in Niederösterreichs Lagerhäusern

Bundesminister Andrä Rupprechter hat den Berufstitel „Ökonomierat“ an die Obmänner der Lagerhäuser Weitersfeld-Zissersdorf und Wiener Becken verliehen.

[1510135161482578.jpg][1510135161482578.jpg]
RWA-Generaldirektor DI Reinhard Wolf, Lagerhaus-Obmann Johann Oberhofer, Landwirtschaftsminister DI Andrä Rupprechter. Lagerhaus-Obmann Johann Huber, RWA-Aufsichtsratsvorsitzender DI Dr. Johann Lang. © William Tadros/BMLFUW
Johann Huber, Obmann des Lagerhauses Weitersfeld-Zissersdorf, und Johann Oberhofer, Obmann des Lagerhauses Wiener Becken, wurde durch Bundesminister Andrä Rupprechter der Berufstitel „Ökonomierat“ verliehen. Die feierliche Überreichung fand im Marmorsaal des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft statt.

Mit der Verleihung des Berufstitels Ökonomierat wurden Johann Huber und Johann Oberhofer als hochrangige Lagerhaus-Vertreter für ihre außerordentlichen Leistungen im Bereich der Landwirtschaft ausgezeichnet. Der Titel Ökonomierat gilt als höchster Berufstitel in der Landwirtschaft.

Johann Oberhofer ist seit 2001 Obmann des Lagerhauses Wiener Becken und betreibt in dieser Region einen landwirtschaftlichen Betrieb. Er wurde bereits mit dem „Goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich“ geehrt.

Johann Huber ist seit 1999 Obmann des Lagerhauses Weitersfeld-Zissersdorf. Er ist Träger des Silbernen Verdienstzeichens der Republik Österreich sowie des Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich.

An der feierlichen Verleihung nahmen RWA-Aufsichtsratsvorsitzender Johann Lang und RWA-Generaldirektor Reinhard Wolf teil und gratulierten den frischgebackenen Ökonomieräten im Namen des gesamten Lagerhaus-Verbundes.