Zwischenfruchtanbau liefert preiswertes Grundfutter

Besonders in trockenen Jahren ein großer Pluspunkt: Zwischenfrüchte sind günstige Grundfutterlierferanten! Ein Überblick über die Zwischenfrucht-Sortimente in Ihrem Lagerhaus.

KüheKüheKühe[1375441822055926.jpg]
© RWA

Im Futterbaubetrieb bringt der Zwischenfruchtanbau preiswertes Grundfutter. Gerade in so trockenen Jahren wie heuer ist das ein Vorteil, der sich in weiten Gebieten Österreichs bezahlt macht.

Je nach Kultur und Sorte wird Futter mit unterschiedlichen Energiegehalten und Trockensubstanzgehalten geerntet z.B.:

Futterraps und Winterrübse

  • Winterrübse BUKO, CLIO, PERKO PVH: spätsaatverträglich – treiben im Gegensatz zu Raps nach der Schnittnutzung wieder aus.
  • Winterfutterraps AKELA: blattreicher und stängelärmer als Sommerfutterraps und kann bis in den Dezember zur Weidenutzung dienen.
  • Sommerfutterraps JUMBO, PETRANOVA: rasche Jugendentwicklung, hohe Blattmassebildung, Schnitt vor Blütenbildung – frisch oder siliert verfüttern.

Kleearten

  • Alexandrinerklee AXI, ALEX
  • Persischer Klee GORBY, LIGHTNING
  • Inkarnatklee CONTEA, LOVASPATONAI überjährig: Diese Kleearten sind bestens geeignet für Gemenge mit Raygräsern (z.B.: KLEEGRAS EZ, LANDSBERGER GEMENGE ST 1). Nutzung: Silage, Grünfutter und Heu mit bester Qualität und hohem Eiweißgehalt

Gräser

  • Westerwoldisches (einjähriges) Raygras AUBADE, LIRASAND: Liefern als „6 Wochen Gräser“ bereits 6 bis 8 Wochen nach der Aussaat wirtschaftseigenes Futter. In Reinsaat oder im Gemenge mit Klee lassen sich hohe Mengen an Heu, Grün- oder Silagefutter produzieren. Westerwoldisches Raygras schiebt wenige Wochen nach der Aussaat Ähren und erhöht damit die Rohfasergehalte.
  • Italienisches Raygras LITONIO,TARANDUS: Nutzung im Herbst und bei nicht zu rauem Winter ist auch eine Nutzung im Frühjahr möglich. Italienisches Raygras kommt im Ansaatjahr nicht zum Schossen oder Ährenschieben – bildet vornehmlich Blattmasse.
  • Sudangras PIPER
  • Grünschnittroggen BESKYD

Aus dem Sortiment WiesenGrün und AckerGrün

  • Landsberger Gemenge ST1: Hohe Futterleistung, meist überwinternd
  • Vielgrasmischung ST 6: Nutzung als Silage, Grünfutter, Heu oder Weide
  • LEGUMINOSENGEMENGE: Frühe, späte AUSSAAT oder BIO. Leguminosenbetonte stickstoffsammelnde Saatgutmischungen, die eine gute Futterleistung an eiweißreichem Futter bringen.

DIE SAAT Qualitätssaatgutmischung

  •  EINSÖMMERIG KLEEGRASMISCHUNG EZ als Grünfutter und Silage bestens geeignet.

Verfügbarkeit online abfragen

Verfügbarkeit von Biosaatgut diverser Zwischenfruchtarten finden Sie in der AGES Bio Saatgutdatenbank.

Informationen zu ÖPUL 2007

Informationen zu ÖPUL 2007 - Begrünung von Ackerflächen unter www.ama.at.