Valentinstag - sagen Sie es durch die Blume

Schenken Sie zum Valentinstag Blumen aus dem Lagerhaus. Wir verraten Ihnen, warum der 14. Februar als Tag der Liebenden gilt und welche Blumen Ihre Gefühle am besten zum Ausdruck bringen.

Schenken Sie Blumen zum ValentinstagSchenken Sie Blumen zum ValentinstagSchenken Sie Blumen zum Valentinstag[1455094299627133.jpg]
© iStock.com/Catherine Lane
Blumen sind nicht nur schön anzusehen, man kann mit ihnen auch Gefühle zum Ausdruck bringen. Lassen Sie einfach die Blumen für sich sprechen. Wir haben einen Überblick über beliebte Blumen für den Valentinstag zusammengestellt:

Symbolik und Bedeutung von Blumen

Blumen zum Valentinstag - Rosen sind die KlassikerBlumen zum Valentinstag - Rosen sind die KlassikerBlumen zum Valentinstag - Rosen sind die Klassiker[1455096170587819.jpg]
© iStock.com/Catherine Lane
Mit Blumen kann man ganz besondere Liebes-Botschaften an den Beschenkten senden, denn jede Blumensorte und Blumenfarbe besitzt eine einzigartige Bedeutung.
  • Calla: Die elegante Calla mit ihren bunten Kelchen vermittelt die Botschaften „Du bist wunderschön“ und „Ich bin fasziniert von dir“.
  • Hyazinthe: Unter Liebenden können die duftenden Pflanzen den Wunsch nach mehr Zuneigung signalisieren oder ein Treueversprechen sein.
  • Iris: Diese geheimnisvolle Schönheit meldet eine gute Nachricht an. Vielleicht ein baldiger Heiratsantrag?
  • Lilie: Diese Blume ist fragil, zart und wunderschön. In Weiß spricht sie von echter tiefer Liebe und sollte darum auch nur mit viel Herz verschenkt werden.
  • Narzisse: Im Volksmund werden die Narzissen oft auch Osterglocken genannt, da sie für die Osterzeit typische Blumen sind. Die Bedeutung der Narzisse ist vielfältig. In erster Linie symbolisieren diese Blumen Lebendigkeit, Frische und Fruchtbarkeit. Die Narzisse kann auch Sehnsucht einer unerfüllten Liebe zum Ausdruck bringen. Achtung: Die Narzisse steht gleichzeitig auch für Eitelkeit und Egoismus.
  • Nelke: In tiefem Rot verschenkt, symbolisiert die Nelke eine wild entfachte Leidenschaft. Weiße Nelken sagen der Liebsten: Ich bin dir für immer treu.
  • Orchidee: Auch Orchideen werden gerne zum Valentinstag verschenkt. Mit ihr möchte man seinem Gegenüber sagen: „Du bist, wie die Blüte der Orchidee, etwas ganz Besonderes“.
  • Rose: Sie ist die klassische Liebesblume. Für eine Liebeserklärung gibt es nur eine Farbe: dunkles, leidenschaftliches Rot! Wer sich noch nicht sicher ist, ob ihn die Angebetete wirklich erhören wird, sollte zartrosa Rosen verschenken.
  • Tulpe: Während rosafarbene Tulpen für eine zarte, erst erwachende Liebe stehen, signalisieren rote Tulpen bereits entflammte Liebesgefühle. Weiße Tulpen drücken eine endlose Liebe aus. Orange Tulpen sagen: „Du faszinierst mich“.

Expertentipp: Schnittblumen länger frisch halten

Birgit Aigner  Lagerhaus Gartenexpertin[1486024288045887.jpg]
© RWA
Damit Ihre Schnittblumen möglichst lange halten, ist es wichtig, dass sie genügend Wasser aufnehmen. Die Stängel sollte man daher jeden Tag aufs Neue schräg anschneiden. Scheren eignen sich dafür nicht so gut, denn sie können die kleinen Wasserkanälchen quetschen, sodass die Blüte letztlich nicht genug Wasser bekommt und welk wird. Besser ist ein scharfes Messer oder eine Gartenschere. Danach sollten die Stängel sofort ins Wasser.

Extratipp: Geben Sie ins Wasser Blumenfrisch von Immergrün für länger anhaltende Blütenpracht.

Do-it-yourself-Geschenkidee für Naschkatzen

Selbstgemachte Geschenke sind individuell, einzigartig und zeigen, dass man sich wirklich Gedanken gemacht hat:
  • Süße Liebe im Glas: Ein Einmachglas mit selbstgemachten Schokoaufstrich befüllen und ein Mascherl mit einer Botschaft am Glas anbringen.
Perfektes Geschenk zum Valentinstag am 14. Februar.

Und so einfach geht's:

Schokoaufstrich © Kostbarmacher

Die Legende von Bischof Valentin

Blumen zum Valentinstag - Orchideen beispielsweiseBlumen zum Valentinstag - Orchideen beispielsweiseBlumen zum Valentinstag - Orchideen beispielsweise[1455094312270959.jpg]
© iStock/Ary6
Der Valentinstag geht der Legende nach auf Bischof Valentin von Terni zurück. Im 3. Jahrhundert nach Christus mussten Soldaten unverheiratet bleiben. Bischof Valentin kümmerte sich darum jedoch nicht und vermählte die Soldaten trotzdem mit ihren Liebsten. Jedem Paar schenkte er Blumen aus seinem Garten – diese Ehen standen unter einem besonders guten Stern. So nehmen Menschen noch heute den Valentinstag zum Anlass, um ihren Mitmenschen ihre Liebe durch die bunte Blumenpracht zu zeigen.

Produkte aus unserem Sortiment

Fragen Sie Ihren Fachberater

Wenn Sie mehr über unterschiedliche Blumenarten und ihre Pflege wissen möchten oder Ihre Liebsten am Valentinstag mit Blumen erfreuen möchten, dann stehen Ihnen im Lagerhaus die Fachberater gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Benutzen Sie die Suchmaske, um das Ergebnis auf eine Postleitzahl einzuschränken. Sie können die Karte auch auf den Startzustand zurücksetzen.

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!