Braugerste: Ruhiger Markt

Jänner 2018: Preisunterschied zwischen europäischer Futtergerste und Braugerste weiterhin hoch.

Auch im neuen Jahr ist die Marktsituation bei der Braugerste unverändert ruhig. Die Mengendeckungen der Industrie sind offenbar zum Großteil schon bis zur Anschlussernte vorhanden – es wird lediglich sporadisch Ware, beispielsweise durch die Malzindustrie gesucht (Stand 24. Jänner 2018).

Nach der zufriedenstellenden Ernte in Australien zum Ende des Vorjahres, konnte auch in den letzten Tagen die Braugersten-Ernte in Argentinien mit durchaus positiven Meldungen eingefahren werden.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Matthias Primus, RWA