So schleifen Sie Holz richtig

Beim Schleifen von Holz mit der Hand kommt es auf die richtige Technik und das passende Schleifpapier an.

Schleifpapier zum Holz schleifenSchleifpapier zum Holz schleifenSchleifpapier zum Holz schleifen[1504859054077856.jpg]
© RWA
Bevor Möbel und andere Werkstücke aus Holz lackiert, lasiert oder geölt werden können, müssen sie geschliffen werden. Wir geben Ihnen ein paar nützliche Hinweise zum Holz schleifen.

Checkliste Holz schleifen:

  • Schleifpapier unterschiedlicher Körnung verwenden (zuerst grobes, danach immer feineres Schleifpapier)
  • Schleifholz benutzen
  • Immer in Richtung der Maserung des Holzes schleifen
  • Während des Schleifens immer wieder den Schleifstaub entfernen
  • Feinstaubmaske und Schutzbrille verwenden
  • Das Werkstück für eine sehr glatte Oberfläche leicht befeuchten
  • Geduld mitbringen

Beim Schleifpapier auf die Körnung achten

Schleifpapier wird in verschiedenen Körnungen angeboten. Übliche Körnungen für die Holzverarbeitung sind: 80, 120, 180 oder 240. Je höher die Zahl, desto feiner das Schleifpapier.

Der Buchstabe vor der Zahl (z.B. H120) beschreibt die Härte des Schleifkorns (A = sehr weich, Z = sehr hart).

Die Körnung des Schleifpapiers ist üblicherweise auf der Rückseite des Papiers vermerkt. Verwenden Sie keine zu groben Körnungen, da sonst zu tiefe Schleifspuren entstehen.

Achten Sie beim Kauf des Schleifpapiers auf gute Qualität!

Tipps:

  • Beim Schleifen sind meist mehrere Schleifgänge erforderlich. Verwenden Sie für den Holzschliff immer grobes Schleifpapier zuerst und nehmen Sie danach immer feinere Körnungen. Mit dem groben Papier entfernt man die Unebenheiten und mit feinem Schleifpapier glättet man die Holzoberfläche.
  • Schleifen Sie in Richtung der Maserung des Holzes.
  • Verwenden Sie beim Schleifen mit der Hand einen Schleifklotz bzw. ein Schleifholz. Erst bei sehr feinem Schleifpapier (ab 180) können Sie darauf verzichten.
  • Beim Schleifen entsteht feiner Staub. Wischen Sie ihn nach jedem Schleifgang weg, damit dieser nicht das Schleifpapier verstopft. Benutzen Sie fürs Schleifen am besten eine Feinstaubmaske und eine Schutzbrille.
  • Möchten Sie eine sehr glatte Oberfläche, dann befeuchten Sie das Werkstück mit einem feuchten Tuch. Dadurch stellen sich die Holzfasern auf, die abgeschliffen werden sollen. Verwenden Sie dafür Schleifpapier mit einer feinen Körnung (z.B. 240).
  • Überprüfen Sie das Ergebnis, indem Sie sanft mit den Fingern über das Holz streichen. Feine Kratzer erkennt man, indem man mit einer Taschenlampe das Werkstück im flachen Winkel beleuchtet.

Schleifwerkzeuge

Mit Schleifwerkzeugen kommen Sie oftmals viel schneller zum Ergebnis. Je nach Verwendungszweck gibt es unterschiedliche Schleifwerkzeuge:
  • Exzenterschleifer: Schleift mit Kreis- und Schwingbewegungen
  • Schwingschleifer: Sind für große Flächen gut geeignet
  • Deltaschleifer: Ist besonders gut für Kanten und Ecken geeignet

Produkte zum Schleifen in unserem Sortiment

Informieren Sie sich

Erkundigen Sie sich bei den Fachberatern in Ihrem Lagerhaus nach der passenden Schleifmaschine und der richtigen Schleifpapiere für Ihr Projekt.

Benutzen Sie die Suchmaske, um das Ergebnis auf eine Postleitzahl einzuschränken. Sie können die Karte auch auf den Startzustand zurücksetzen.

Jetzt im Angebot!

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!