Lagerhäuser überreichen verfrühtes Weihnachtsgeschenk

Der zweijährige Theo, der seine Mutter im Oktober verlor, erhielt im Rahmen der Lagerhaus-Initiative „Bauern helfen Bauern“ eine Rodel und einen Spielzeug-Traktor sowie gemeinsam mit seinem Vater einen namhaften Betrag.

[1513851011911120.jpg][1513851011911120.jpg]
Geschäftsführer Lagerhaus Freistadt Leopold Piererfellner, RWA-Aufsichtsratsmitglied Ludwig Hubauer, Patrick Schanung mit Sohn Theo, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Obmann Lagerhaus Freistadt Alois Fleischanderl. © LH Freistadt
Im Rahmen der Initiative „Bauern helfen Bauern“ überreichten Vertreter der oberösterreichischen Lagerhäuser und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger dem zweijährigen Theo Schanung ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Dessen Vater sorgt seit dem Tod von Theos Mutter, die im Oktober an Brustkrebs verstarb, alleine für sein Kind. Er erhielt einen namhaften Betrag als Spende. Um über die Runden zu kommen, bietet er eine Pferdepension in Leopoldschlag an und arbeitet halbtags als Tischler. Um die Not der Familie etwas zu lindern, erhielt Theo eine Rodel und einen John Deere Spielzeug-Traktor. Der von oberösterreichischen Lagerhäusern gegründete Verein „Bauern helfen Bauern“ hat seit seiner Gründung bereits mehrere Hundert Familien unterstützt.