Lagerhaus Horitschon-Mattersburg setzt positive Entwicklung fort

Bei der Generalversammlung konnten Obmann und Geschäftsführer den Mitgliedern und Kunden über Gewinne in allen Sparten berichten.

[1531470374835613.jpg][1531470374835613.jpg]
Geschäftsführer Dir. Horst Magedler, Obmann-Stellvertreter Ing. Markus Fröch, Obmann Josef Rathmanner, Vizepräsident der LWK-Bgld. Werner Falb-Meixner, RWA-Bereichsleiter Mag. Klaus Goldmann, AR-Vorsitzender Dipl.Ing. Johann Eichberger, Gen. Dir. Dr. Könighofer von der RLB Burgenland. © LH Horitschon
Bei der Generalversammlung des Lagerhauses Horitschon-Mattersburg informierten Obmann Josef Rathmanner und Geschäftsführer Horst Magedler über die Geschäftsentwicklung im Jahr 2017. In den Sparten Baustoffe, Energie, Bau- & Gartenmarkt und Technik steigerte das Lagerhaus seine Umsätze und baute die Marktanteile weiter aus. Lediglich im Bereich Agrar kam es infolge der unterdurchschnittlichen Getreideernte zu einem Umsatzrückgang. Dies wirkte sich auch auf den Gesamtumsatz auf, der sich leicht auf 75,4 Mio. EUR reduzierte. Besonders erfreulich ist, dass das Lagerhaus 2017 in allen Sparten einen Gewinn erwirtschaftete.

„Das Lagerhaus Horitschon-Mattersburg steht wirtschaftlich sehr gut da. Insbesondere konnten wir das Eigenkapital weiter steigern“, strich Obmann Josef Rathmanner angesichts des guten Bilanzergebnisses hervor. Die Generalversammlung beschloss daher eine Gewinnausschüttung von 6 Prozent auf die einbezahlten Geschäftsanteile an die Mitglieder vorzunehmen. „Nun gilt es, mit weiteren Investitionen die gute Entwicklung fortzusetzen und den Marktanteil weiter auszubauen“, so Rathmanner.
2017 wurden beispielsweise 2,3 Mio. EUR in den Neubau des Standorts Wulkaprodersdorf investiert. Nach dem Abriss alter Gebäude und Hallen entstand hier auf 300 m² ein neuer Verkaufsraum, zwei Lagerhallen mit einer Gesamtfläche von 3.500 m² sowie neue Büros und Sozialräume für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Die getätigten Investitionen unterstreichen unseren Anspruch als wichtiger Player in der Region und zentraler Partner der Landwirte“, so Geschäftsführer Horst Magedler.
Klaus Goldmann, Marketing-Bereichsleiter bei der RWA Raiffeisen Ware Austria AG, zeigte in seinem Gastvortrag die Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung im Lagerhausverbund auf. Dabei ging er auch auf Innovationen im Agrarbereich ein, mit denen die Lagerhäuser ihre Serviceleistungen für Landwirte weiter ausbauen.