Lagerhaus Weinviertel Nordost lud zu Bio-Fachveranstaltung

Experten informierten zahlreiche Landwirte über Möglichkeiten, Trends und Vermarktungschancen im Bio-Landbau

[1519897054665964.jpg][1519897054665964.jpg][1519897054665964.jpg][1519897054665964.jpg]
Obmann Josef Weiß, Herbert Breuer (BIO Austria), GF Gerhard Kamleithner, Rudolf Haydn (DIE SAAT), Gregor Feuerstein (BGA Bio Getreide Austria), Daniel Fuchs (Biohelp), Johannes Rötzer (RWA), Roman Jauk (Bio-Beauftragter RLH Weinviertel Nordost). © RLH Weinviertel Nordost
Das Raiffeisen-Lagerhaus Weinviertel Nordost lud Mitte Februar 2018 zu einer Bio-Fachveranstaltung ins Kolpinghaus in Poysdorf. Geschäftsführer Gerhard Kamleithner konnte zahlreiche Bio-Landwirte aus der Region begrüßen, die sich mit spannenden Vorträgen zu den Themen Saatgut, Pflanzenschutz, Düngung und Vermarktung sowie zu Trends und aktuellen Herausforderungen in der Bio-Landwirtschaft informierten.

Gregor Feuerstein von BGA Bio Getreide Austria berichtete bei der Bio-Fachveranstaltung über Vermarktungsmöglichkeiten für Bio-Getreide und ging dabei insbesondere auf die Nachfrage in der Schweiz und in Deutschland ein.

Anschließend beriet Rudolf Haydn von DIE SAAT die anwesenden Landwirte zur richtigen Sortenwahl für die Region Weinviertel. Er hob die Spezifika der unterschiedlichen Sorten hervor und gab zudem hilfreiche Tipps.

Daniel Fuchs von Biohelp informierte über die Vorzüge und Möglichkeiten des biologischen Pflanzenschutzes. Er betonte, dass das primäre Ziel des Pflanzenschutzes der Schutz der Nützlinge sein sollte, da diese einen positiven Einfluss auf Ertrag und Qualität der Ernte haben.

Johannes Rötzer von der RWA Raiffeisen Ware Austria zeigte schließlich die Einsatzmöglichkeiten von unterschiedlichen Betriebsmitteln im biologischen Landbau auf und ging vor allem auf die richtige Düngung im Bio-Ackerbau ein.