Lagerhaus Wiener Becken: Weinbau-Pflanzenschutzabend: viel Neues für Profis

[1521790891836440.jpg][1521790891836440.jpg]
Zahlreiche Teilnehmer kamen zum Weinbau-Pflanzenschutzabend des Lagerhauses Wiener Becken. © Lagerhaus Wiener Becken
Das Raiffeisen-Lagerhaus Wiener Becken und die Bezirksbauernkammer Baden/Mödling luden am 27.02.2018 zum bereits traditionellen, alljährlichen Weinbau-Pflanzenschutzabend ein. Rund 130 interessierte Winzerinnen und Winzer informierten sich über Produktneuheiten rund um den Pflanzenschutz im Weinbau.

„Wir haben den Pflanzenschutzabend überdacht, überarbeitet und so ein neues Event-Konzept entwickelt. Dadurch konnten wir ansprechende und abwechslungsreiche Themen und auch Vortragende gewinnen“, so Christian Schabl, Spartenleiter Weinbau im Raiffeisen-Lagerhaus Wiener Becken.

Den Beginn der Veranstaltung machte Franz Gölles von der Firma „Spiess Urania“ zum Thema „Resistenzmanagement im Weingarten“. Er berichtete speziell über die Anwendung des Hybrid Systems, eine Kombination aus Produkten des erweiterten biologischen Bereichs sowie des konventionellen Weinbaus.

Johann Andert von der Firma „Kwizda“ erläuterte speziell die neuen Produkte von Kwizda, die sehr gut als Resistenzbrecher in einem konventionellen Spritzplan angewendet werden können.

Kurt Graf von der „RWA Raiffeisen Ware Austria AG“ fasste die Gegebenheiten der vergangenen Saison zusammen und präsentierte firmenübergreifend die Neuigkeiten auch aus wirtschaftlicher Sicht.

Erhard Kührer von der „Landwirtschaftlichen Fachschule Krems“ informierte über die Herausforderungen des Weinbaujahres 2017 unter besonderer Berücksichtigung der Witterungsextreme Frost und Trockenheit. In seinem Fachvortrag spannte er einen interessanten Bogen über den gesamten Vegetationsverlauf und brachte zu den einzelnen Stadien nützliche Erfahrungen und Tipps mit ein.

Robert Diem von der „Bildungswerkstatt Mold“ berichtete bei seinem Vortrag über Düsen- und Gebläsetechnik für die umweltschonende Applikation von Pflanzenschutzmitteln. Er vermittelte die Wichtigkeit von gut gewarteten und gepflegten Pflanzenschutzgeräten und gab viele nützliche Hinweise für die Praxis.

Den Teilnehmern am Weinbau-Pflanzenschutzabend wurde eine Anerkennung für den Pflanzenschutzkundenachweis angerechnet. Aufgrund des großen Erfolges wurden bereits für das kommende Jahr die Termine fixiert.

"Im Lagerhaus wurde dieses Jahr auch ein eigener Weinbautechnik-Vertrieb neu aufgestellt. Eine interessante Palette an Geräten von hochwertigen Lieferanten steht nun im Kompetenzzentrum Guntramsdorf zum Verkauf zur Verfügung“, so Christian Schabl. „Wir freuen uns schon auf die nächste, erfolgreiche Weinbau-Saison.“