Landwirtschaft

TalkingFields – Was Felder zu erzählen haben

wissenswertes

Der Wuchs auf einem Feld kann uns viel über die Beschaffenheit des Bodens verraten. Moderne Satelliten- und Messtechnik hilft uns, Anzeichen zu verstehen und zu bewerten.

Teilen Sie Ihr Feld in mehrere Bereiche ein, um effizient zu wirtschaften.

Teilen Sie Ihr Feld in mehrere Bereiche ein, um effizient zu wirtschaften.

In Ihren Feldern steckt viel Potential das meist ungenutzt bleibt, da die eigene Einschätzung der Ackerfläche oft ungenau oder falsch ist. Moderne Mess- und Satellitentechnik hilft Schwächen und Chancen zu erkennen und richtig zu beurteilen. Die TalkingFields (TF) Basiskarte kann Sie bei dieser Bestandsaufnahme unterstützen:
 

  • Sie weist statistisch gesichert auf beständige, relative Biomasseunterschiede hin und erlaubt Rückschlüsse auf die Verteilung der Ertragsfähigkeit und Bodenqualität auf dem Schlag.
  • Ermöglicht eine zonierte Bodenbeprobung zu einem geringen Preis.
  • Kann als Informationsquelle für die Applikationskartenerstellung dienen, welche Sie z.B. zur Anpassung der Saatstärke oder Düngermenge je Teilfläche verwenden können.
  • Das erhaltene Informationsmaterial ermöglicht eine großflächige Auswertung zu einem günstigen Preis.
  • Dient als Berechnungsgrundlage für die Rentabilität teilflächenspezifischer Bewirtschaftung Ihrer Flächen.

Smart Farming Einstieg

Digitale Applikationskarten sind das Herzstück von Smart Farming. Ohne diesen Kartendaten ist eine an die Teilfläche angepasste Bewirtschaftung nicht möglich.  Damit Sie so eine Karte erstellen können benötigen Sie eine Datengrundlage. Geophysikalische Verfahren zeigen meist nur eine Momentaufnahme. Die TalkingFields (TF) Basiskarte hingegen basiert auf der Auswertung von mehrjährigen Satellitendaten und liefert eine dementsprechend fundierte Datengrundlage. Auf Basis dieser Daten können Sie einerseits zonierte Bodenbeprobungen durchführen lassen, wenn Sie zusätzlich zur TF Basiskarte auch die Zonenkarte erwerben. Andererseits können Sie damit auch abschätzen auf welchen Ihrer Schläge sich eine teilflächenspezifische Bewirtschaftung lohnt, bzw. welche Bereiche auf Ihren Schlägen besonders ergiebig sind oder Ihre Aufmerksamkeit benötigen. Darauf aufbauend können Sie Applikationskarten erstellen, z.B. auf dem guten Boden eine höhere Saatstärke bei Körnermais wählen als auf einer schlechteren Teilfläche.

Zur Verwaltung der Daten und Kommunikation mit den Maschinen und Geräten empfiehlt sich die Verwendung eines Farm Management Systems. Die Software NEXT Farming OFFICE  bietet Ihnen diese Funktionen integriert in ein umfassendes Managementprogramm.

Grafik: TalkingFields Basiskarte

Grafik: TalkingFields Basiskarte © RWA

Mehr Kontrolle

Die TF Basis- und Zonenkarte gibt bereits einen sehr guten Aufschluss über die Beschaffenheit Ihres Feldes. Wer genauer planen will, sollte außerdem auf das Service TF Blattfläche & Blattchlorophyll zurückgreifen. TF Blattfläche & Blattchlorophyll liefert alle 10 Tage  die Blattfläche und den Blattchlorophyllgehalt. Während die Blattfläche einen Hinweis auf die Wuchsbedingung geben kann, zeigt ihnen TF Blattchlorophyll anhand des Chlorophyllgehalts einen möglichen Nährstoffmangel, insbesondere Stickstoffmangel, an. So können Sie unmittelbar reagieren und Ihren Düngeplan anpassen.   

Den Rapsanbau im Griff

Neben der TF Basiskarte, TF Zonenkarte und dem TF Blattfläche & Blattchlorophyll-Service steht Ihnen ein Produkt speziell für den Rapsanbau zur Verfügung. TF N-Aufnahme Raps wertet, mit einer eigens für diesen Zweck entwickelte Software, Satellitendaten aus. Diese Daten geben die Summe des aufgenommenen Stickstoffes durch den Bestand (in kg N/ha) über die Winter- und Herbstmonate wieder. Unterversorgte Gebiete können lokalisiert und im Sinne der teilflächenspezifischen Bewirtschaftung dementsprechend individuell behandelt werden. Erfahrungsgemäß können mit dieser Methode die Kosten für Düngemittel um ca. 30 EUR/ha reduziert werden.

Sie wollen mehr erfahren?

Informationen zu den angebotenen TalkingFields Produkten erhalten Sie beim Kundenservice von Farming Innovations:

E-Mail: smartfarming@rwa.at oder Tel.: 01 / 605 15 -5421

Auf www.nextfarming.de können Sie sich bei näherem Interesse auch online informieren!