News

Klimawandel(anpassung), Riskmanagement & Preise im Ackerbau

Nachricht vom 10.02.2020

Aufgrund der Stellung des Lavanttals als wichtige Ackerbauregion Kärntens, lud das Lagerhaus Lavanttal Agrar-Team mit Spartenleiter Peter Streit im Zuge der St. Andräer Agrarwochen in Ko-operation mit der LK Kärnten und der LFS St. Andrä zum Lavanttaler Ackerbautag in die LFS St. Andrä.

Foto v.l.n.r.: Gerald Wutscher (Lagerhaus Lavanttal Vorstand und Obmann des LFS St. Andrä Absol-ventenverband) mit dem Moderator DI Erich Roscher (LK Kärnten) sowie Referent DI Michael Schaffer (LK Stmk.), DI Christine Petritz (LK Kärnten), Referent DI Christian Krumphuber (LK OÖ) mit dem Organisator Peter Streit (Lagerhaus Lavanttal) beim Ackerbautag in St. Andrä

Foto v.l.n.r.: Gerald Wutscher (Lagerhaus Lavanttal Vorstand und Obmann des LFS St. Andrä Absol-ventenverband) mit dem Moderator DI Erich Roscher (LK Kärnten) sowie Referent DI Michael Schaffer (LK Stmk.), DI Christine Petritz (LK Kärnten), Referent DI Christian Krumphuber (LK OÖ) mit dem Organisator Peter Streit (Lagerhaus Lavanttal) beim Ackerbautag in St. Andrä ©

Klimawandel(anpassung), Riskmanagement & Preise im Ackerbau

Aufgrund der Stellung des Lavanttals als wichtige Ackerbauregion Kärntens, lud das Lagerhaus Lavanttal Agrar-Team mit Spartenleiter Peter Streit im Zuge der St. Andräer Agrarwochen in Ko-operation mit der LK Kärnten und der LFS St. Andrä zum Lavanttaler Ackerbautag in die LFS St. Andrä.

 

Die Moderation des Abends übernahm gekonnt DI Erich Roscher (LK Kärnten). Lagerhaus Lavanttal Agrar-Spartenleiter Peter Streit (Lagerhaus Lavanttal) gab informative Anbau-Tipps und einen Ausblick auf diesjährige Marktentwicklungen, Preise und Vorkontrakte. DI Christian Krumphuber (Pflanzenbaudirektor, LK Oberösterreich) berichtete über die Klimakrise und die sogenannte „Klimwandelanpassung“ als zentrales Thema in der Landwirtschaft und Ing. Michael Schaffer (LK Steiermark) gab einen wichtigen Einblick in das betriebliche Risikomanagement und erwähnte die Problematik, dass nur 10-15% der Bauern betriebswirtschaftliche Aufzeichnungen führen.


Tipps & Risiken für den Landwirt

Lagerhaus Agrarspartenleiter Streit, der seit rund 30 Jahren im Lagerhaus Lavanttal beschäftigt ist, empfiehlt die Nutzung der Vorkontrakte, um das Risiko von Preisschwankungen zu minimieren, außerdem weist er aufgrund des Klimawandels auf alternative Anbaumöglichkeiten hin, welche das Lagerhaus den Landwirten anbietet. „Derzeit müssen ab 15 Hektar Ackerfläche drei verschiedene Kulturen angepflanzt werden“, so Streit.


Hingewiesen wurde außerdem auf die regelmäßige Feldspritzen-Kontrolle, die nicht nur wegen der gesetzlichen Auflagen wichtig ist – nur 1 % Ungenauigkeit kostet durch Minderertrag und Ver-schwendung von Pflanzenschutzmitteln in der Regel mehr, als die gesamte Gerätekontrolle. Die wichtigen Kontroll-Termine werden Anfang April auf Lagerhaus Lavanttal Facebook und Homepage bekannt geben.

Wer die Veranstaltung nicht besuchen konnte oder wissenswerte Agrar-Tipps benötigt, dem steht das Lagerhaus Lavanttal Agrar-Team gerne mit Informationen unter Tel: 04358 222310 oder jakling@lagerhaus-lavanttal.at zur Verfügung.

 

Weitere Bilder finden Sie hier!