Mais: Erntefortschritt wirkt sich auf den Preis aus

Oktober 2018: Die Maisernte in Oberösterreich und Niederösterreich ist bald abgeschlossen. In der Steiermark startet die Ernte später, verspricht aber hohe Erträge.

Hinsichtlich der Witterung der vergangen Woche kam es zu keiner Störung im Ernteablauf (Stand 2. Oktober 2018). Jedoch führten Logistikengpässe zu Verzögerungen. Nachdem für die kommenden 2 Wochen gutes Erntewetter erwartet wird, kann man davon ausgehen, dass die Maisernte in Oberösterreich und Niederösterreich um den 20. Oktober 2018 beendet werden kann. In der Steiermark wird man erst in der ersten Oktoberwoche intensiv mit der Maisernte beginnen. Dort spricht man von sehr guten Erträgen, aufgrund der ersten abgedroschenen Flächen.

Der rasche Erntefortschritt übte bisher Druck auf die Preise aus. Mittelfristig sollte sich der große Unterschied zwischen den einzelnen Futtermittelrohstoffen wieder verkleinern. Das sollte beim Mais – der derzeit sehr günstig notiert ist – zu Preisveränderungen führen.  
 
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Lang Thomas, RWA