Mais: Hohes Preisniveau

März 2018: Wetter beeinflusst Preisentwicklung in Mitteleuropa.

Der Aufwärtstrend auf dem internationalen Parkett dürfte langsam auch in Österreich Wirkung zeigen (Stand 22. März 2018). Kleine Preisaufschläge für Lieferungen ab Mai wurden bereits getätigt. Mengenmäßig waren diese Abschlüsse jedoch nur wenig relevant. Ob diese höheren Preise sich generell durchsetzen werden, hängt nun stark vom Frühjahrswetter in Mitteleuropa ab.

International zogen die Maispreise aufgrund der Trockenheit in Argentinien auf ein neues Hoch an der CBOT in Chicago. Diese waren jedoch etwas gedämpft über das Wochenende (17. und 18. März). Kurzfristig wird international mit niedrigeren Preisen gerechnet, da sich die Wettersituation sowohl in Argentinien als auch im Mittleren Westen der USA entspannt.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Thomas Lang, RWA