NÖ Landeshauptfrau zu Besuch am RWA-Standort Korneuburg

Landeshauptfrau Mikl-Leitner machte sich ein Bild vom Standort der Raiffeisen Ware Austria AG, an dem 250 Mitarbeiter beschäftigt sind und wo in Zukunft ein moderner Campus entstehen wird.

[1516613598025175.jpg][1516613598025175.jpg]
Bürgermeister Christian Gepp, MSc, RWA-Generaldirektor DI Reinhard Wolf, Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner, RWA-Vorstandsdirektor Stefan Mayerhofer. © ZVG
Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner besuchte Mitte Jänner den Standort der RWA Raiffeisen Ware Austria AG in Korneuburg, an dem eine moderne Saatgutaufbereitungsstation, ein großes Technik-Ersatzteillager sowie ein Logistikzentrum beheimatet sind. Künftig entsteht hier auch das neue Headquarter der RWA. LH Mikl-Leitner machte sich vor Ort ein Bild von den umfassenden Aktivitäten des Handelsunternehmens, den Arbeitsmöglichkeiten für die Mitarbeiter und nutzte die Zeit auch für persönliche Gespräche mit den Angestellten.

Die amtierende Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und die RWA als Dachunternehmen der Lagerhäuser fühlen sich beide denselben Themen und Werten verbunden: Beiden ist es ein zentrales Anliegen, die Zukunft des ländlichen Raums gemeinsam zu gestalten und dessen Bedeutung nachhaltig aufzuwerten. Aus diesem Grund war ein Besuch der Landeshauptfrau am RWA-Standort in Korneuburg naheliegend, aber dennoch für alle Beteiligten etwas Besonderes.

Am Standort wurde die Landeshauptfrau von RWA-Generaldirektor Reinhard Wolf in Empfang genommen, der sich besonders darüber freute, erstmals die Spitze der niederösterreichischen Landesregierung hier begrüßen zu dürfen. Wolf präsentierte gemeinsam mit RWA-Mitarbeitern die in Korneuburg beheimateten Aktivitäten, die von der Aufbereitung von hochqualitativem Saatgut für Landwirte über den großangelegten Handel mit technischen Ersatzteilen sowie Reifen bis hin zu anspruchsvollen Logistikleistungen reichen.

In ihrer Ansprache an die Mitarbeiter betonte Mikl-Leitner die besondere Bedeutung der RWA und der österreichischen Lagerhäuser als stabile Partner der heimischen Landwirte sowie als wichtige Nahversorger der regionalen Bevölkerung. Besonders freute sich die Landeshauptfrau über den Entschluss der RWA, die eigene Zentrale in Zukunft nach Korneuburg zu verlegen, und betonte, dass das Bauvorhaben ein bedeutendes Projekt zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Niederösterreichs sei. Im Anschluss daran nahm sich die Landeshauptfrau Zeit für viele persönliche Gespräche mit Mitarbeitern der RWA.