Obmann-Wechsel im Lagerhaus Tulln-Neulengbach

Bei der diesjährigen Generalversammlung wurde Michael Göschelbauer einstimmig als Nachfolger des langjährigen Obmanns Karl Gfatter bestimmt.

[1528186835366779.jpg][1528186835366779.jpg]
Karl Mayr, Stefan Puhm, Stefan Mayerhofer, Herbert Schadenhofer, Karl Gfatter, Michael Göschelbauer, Michael Pany, Fritz Buchinger, Helmut Raunig. © LH Tulln-Neulengbach
Am 17. Mai 2018 fand im Gasthaus Pree die ordentliche Generalversammlung der Lagerhausgenossenschaft Tulln-Neulengbach statt. Obmann Karl Gfatter und Geschäftsführer Herbert Schadenhofer präsentierten vor zahlreichen Mitgliedern, Mitarbeitern und Ehrengästen die erfolgreiche Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres. Bei den anschließenden Wahlen wurde schließlich mit Michael Göschelbauer der Nachfolger von Obmann Karl Gfatter gewählt, der nach 20 Jahren sein Amt übergab.

In seinem Bericht erörterte Geschäftsführer Herbert Schadenhofer die äußerst erfreuliche Geschäftsbilanz des vergangenen Jahres: „Mit einem Gesamtumsatz von 70 Mio. Euro konnte die Bilanz im Vergleich zu 2016 um 5,3 Prozent gesteigert werden, die Eigenkapitalquote wurde auf 54 Prozent verbessert. Die erfolgreiche Bilanz ist nur aufgrund unserer Mitarbeiter möglich, bei denen ich mich herzlich für ihren Einsatz bedanken will“, lobte Obmann Karl Gfatter.

Geschäftsführer Schadenhofer berichtete weiters von zahlreichen Investitionen, die in Summe 1,4 Mio. Euro betrugen. Sie betrafen vor allem die Neugestaltung des Gartenfreigeländes, Umbauarbeiten im Bau- und Gartenmarkt Neulengbach sowie Ersatzanschaffungen im Fuhrparkbereich und bei den Werkstatteinrichtungen. Für 2018 sind neben dem Ankauf eines Analysegerätes in Michelhausen sowie eines Staplers und Teleskopladers auch die Neugestaltung des Sanitär- und Elektrobereiches in Neulengbach und die Inbetriebnahme des Online-Shops geplant.

Lagerhaus Tulln-Neulengbach stellt Weichen für die Zukunft

[1528186841577835.jpg][1528186841577835.jpg][1528186841577835.jpg][1528186841577835.jpg]
Übergabe der Ehrenobmannschaft (v.l.n.r.): Obmann Michael Göschelbauer, Ehrenobmann ÖKR Karl Gfatter, Obmann Stv. Ing. Karl Ohnewas. © LH Tulln-Neulengbach
Bei den Wahlen des Vorstandes wurde der Altlengbacher Bürgermeister Michael Göschelbauer einstimmig zum Nachfolger von Karl Gfatter gewählt. Gfatter hat nach 20 Jahren Obmannschaft in der Lagerhausgenossenschaft Tulln-Neulengbach seine Funktion aus Altersgründen zurückgelegt. In seine Ära fiel unter anderem die Fusion des Lagerhauses Neulengbach mit Tulln im Jahr 2003. Für seine Verdienste wurde Gfatter schließlich zum Ehrenobmann auf Lebenszeit ernannt.

Zum neuen Obmann-Stellvertreter wurde Karl Mayr aus Langenlebarn bestimmt. Weiters wurden Hannes Steinböck, Gerhard Hintermayer, Stefan Kohl, Karl Gfatter jun. und Eva Hagl-Lechner in den Vorstand bestellt. Bernhard Mayerhofer wurde in den Aufsichtsrat gewählt. Gastreferent Stefan Mayerhofer, Vorstandsdirektor der RWA Raiffeisen Ware Austria AG, nahm zu aktuellen Themen aus dem Lagerhaus-Verbund Stellung. Dabei ging er auf die großen Herausforderungen ein, die sich im Zuge des raschen Strukturwandels in der Landwirtschaft und der Digitalisierung ergeben.

Abschließend überbrachte Stefan Puhm von der Raiffeisen Landesbank NÖ-Wien Grußworte und führte die Ehrungen für die ausgeschiedenen Funktionäre durch.