Geflügelfutter

Kücken und Junghennen von Anfang an optimal füttern

Vom 1. Tag bis zur 8. Woche werden Kokzidien-geimpfte Kücken mit GeflügelStarter gefüttert. Ungeimpfte Kücken bekommen den KückenStarter. Die gegrützte Futterstruktur des Starterfutters erleichtert die Futteraufnahme und fördert das Jugendwachstum der Kücken.

Eine ausreichende Nährstoffversorgung bei der Kückenaufzucht ist besonders wichtig.

Eine ausreichende Nährstoffversorgung bei der Kückenaufzucht ist besonders wichtig.

KückenStarter, GeflügelStarter und JunggeflügelKorn

JunggeflügelKorn Produkt Inhaltswerte Einsatz
GeflügelStarter**, 10 kg und 25 kg Sack, gegrützt Rohprotein: 19,5 % Alleinfutter für Kokzidiengeimpfte Kücken
  Energie: 11,8 MJ ME 1.– 8. Woche
  Methionin: 0,50 %  
  Kokzidiostatikum: nein  
KückenStarter**, 25 kg Sack, gegrützt Rohprotein: 21,0 % Alleinfutter für ungeimpfte Kücken
  Energie: 12,2 MJ ME 1.– 8. Woche
  Methionin: 0,55 %  
  Kokzidiostatikum: ja  
JunggeflügelKorn**, 25 kg Sack, gegrützt Rohprotein: 15,0 % Alleinfutter für Junghennen
  Energie: 11,4 MJ ME 9. Woche - Legebeginn
  Methionin: 0,32 %  
  Kokzidiostatikum: nein  

** »Gentechnikfrei« gemäß VO (EG) 1829/2003