Miteinander. Füreinander.

MITEINANDER heißt für uns, dass die Bauern auf uns zählen können und wir drauf schauen, dass es ihnen an nichts fehlt.
FÜREINANDER bedeutet für uns, dass die Österreicher sich auf die Landwirtschaft verlassen können.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Agrar-Standorten lieben und leben ihre Arbeit - genauso, wie auch unsere Bäuerinnen und Bauern das tun. Warum das so ist, erzählen sie Ihnen am besten selbst:

Das sagen unsere Mitarbeiter

Das Vertrauen zwischen dem Landwirt und seinem Lagerhaus-Ansprechpartner ist entscheidend und dass man Freude an der Arbeit hat. Unsere Mitarbeiter und Funktionäre erzählen, warum sie Ihre Arbeit gerne machen:

CHRISTIAN SCHABL

MITEINANDER bedeutet für mich, dass ich für die Winzer da bin und mich um alles kümmere damit sie einen guten Wein haben.
FÜREINANDER bedeutet für mich, dass wir uns gegenseitig unterstützen und dadurch jeder Österreicher einen guten Wein bekommt.


CHRISTIAN SCHABL, Berater Wein-/Obstbau im Lagerhaus Wiener Becken

Als Absolvent der Klosterneuburger HBLA für Wein- und Obstbau und mit der Erfahrung aus dem elterlichen Betrieb brachte Herr Schabl bereits viel Fachwissen in seine erste berufliche Station im Lagerhaus mit. 1998 begann er als Berater für Wein-/Obstbau in der Lagerhaus-Filiale Baden. 8 Jahre später wechselte er ins Kompetenzzentrum Guntramsdorf und 2015 schließlich als Leiter Wein-/Obstbau in die Filiale Kottingbrunn.  Auch privat ist seine Welt der Wein: 2009 übernahm er den elterlichen Betrieb samt Buschenschank und Ab-Hof-Verkauf.

JOHANNES HAIDERER

MITEINANDER heißt für mich, dass ich für Saatgut und Pflanzenschutz da bin und dass ich drauf schau, dass was wächst.
FÜREINANDER bedeutet für mich, dass die Landwirte durch unser bestes Saatgut mit einer guten Ernte rechnen können.


JOHANNES HAIDERER, Agrarberater im Lagerhaus Wiener Becken

Der Einstieg ins Lagerhaus erfolgte für Herrn Haiderer 1980. Zunächst Silomeister im Lagerhaus Ebreichsdorf, wechselte er 1989 in den Verkauf und die Agrar-Beratung. Seit 1999 ist er Betriebsleiter in Guntramsdorf mit dem Schwerpunkt Agrar.  Liebe an der Landwirtschaft und viel fachliches Know-how wurden Johannes Haiderer praktisch in die Wiege gelegt, stammt er doch von einem bäuerlichen Betrieb in Wampersdorf ab.

GERTRAUD WIESINGER

MITEINANDER finden wir den besten Weg, wenn es für die Landwirte um die Vermarktung ihrer Erzeugnisse geht.
FÜREINANDER da sein, das ist wichtig. Weil eine gute Beratung unserer Landwirte hilft auch dem ganzen Land.

 

GERTRAUD WIESINGER, Agrarberaterin im Lagerhaus Eferding-OÖ. Mitte
Frau Wiesinger ist seit 1997 im Lagerhaus Enns tätig. Anfangs arbeitete sie im Ersatzteillager. 2004 wechselte sie schließlich in die Agrarfiliale. Dort ist sie bis heute als Fachberaterin für Agrar und Energie tätig. Und "so ganz nebenbei" engagiert sie sich auch noch seit über 10 Jahren als Betriebsratsvorsitzende. Ursprünglich ist Frau Wiesinger übrigens gelernte KFZ-Mechanikerin.

CHRISTIAN WEISS

MITEINANDER heißt für mich, dass die Landwirte sich darauf verlassen können, bei uns immer die richtige Ausstattung zu finden.
FÜREINANDER bedeutet für mich, dass jeder Österreicher gut versorgt wird, wenn unseren Landwirten an nichts fehlt
.

 

CHRISTIAN WEISS, Agrarberater im Innviertler-Traunviertler Lagerhaus

Die Karriere von Christan Weiß im Lagerhaus hat mehrere Stationen: Neben einigen Jahren als Filialleiter in Bad Hall und Sierning war er auch im Außendienst tätig. Seit 2010 ist Weiß in der Zentrale Waldneukirchen als Agrarverantwortlicher tätig. Seine Ausbildung umfasst unter anderem den Abschluss der Landwirtschaftlichen Fachschule Ritzlhof mit gleichzeitiger Lehre und Facharbeiterprüfung im Gutsbetrieb. Nach seinem Präsenzdienst holte er die Matura an der HLBA Raumberg Matura nach.

STEFAN BARTH

MITEINANDER, so machen wir das. Wenn einer ein Ersatzteil braucht, dann bekommt er das auch, selbst wenn es schnell gehen muss.
Weil wir FÜREINANDER da sind, damit es bei unseren Landwirten rund läuft. So schaffen wir es, dass das ganze Land sicher versorgt ist.

 

STEFAN BARTH, Mitarbeiter Ersatzteilelager im Lagerhaus Enns
Stefan Barth hat 1998 als Lehrling in der Lagerhaus-Werkstätte Enns begonnen, wo er seine Stärken ausbauen konnte und zum Großhandelskaufmann ausgebildet wurde.  Was ihm an seinem Job besonders gut gefällt? Die Arbeit mit Zahlen, der Umgang mit Menschen, die Beratung von Kunden und die Organisation von administrativen Abläufen. Seine vielseitigen Interessen machen ihn zum flexiblen Allrounder und zu einer absoluten Bereicherung des Lagerhaus-Teams.

MARIA PORTSCHY

MITEINANDER schauen wir darauf, mein Lagerhaus-Berater und ich, dass ich das Richtige für meinen Betrieb habe.
FÜREINANDER da sein. Was das heißt, das wissen wir alle: Dass Österreich auf seine Landwirte immer zählen kann!

 

MARIA PORTSCHY, Funktionärin und Landwirtin
Maria Portschy blickt auf 30 Jahre Erfahrung als Genossenschaftsmitglied zurück. Nach ihrer Ausbildung zur Floristin ist sie in den landwirtschaftlichen Betrieb ihres Mannes miteingestiegen und anschließend selbst Landwirtin geworden. Nun sorgt Maria für den reibungslosen Ablauf einer Landwirtschaft mit Ackerbau inkl. Lagerhaltung und Vermarktung sowie eigener Trocknung. Maria Portschy ist nicht nur ein Mitglied der Genossenschaft und eine erfolgreiche Landwirtin, sondern seit 2018 auch Lagerhaus-Funktionärin.

STEFAN FEßL

MITEINANDER sind wir ein Team gut ausgebildeter Verkäufern, die immer ein offenes Ohr für unsere Kunden haben.
Wir sind FÜREINANDER  da, weil das ganze Land etwas davon hat, wenn unsere Landwirte die besten Produkte, gute Maschinen und ein super Service haben. 

 

STEFAN FEßL, Technik Verkäufer im Lagerhaus Technikcenter Kirchdorf
Ursprünglich ein gelernter KFZ-Mechaniker, wechselte Stefan Feßl mit seinem Fachwissen 2012 in das Lagerhaus TechnikCenter Kirchdorf. Stellte er anfangs nur sein handwerkliches Geschick in der Maschinenaufbereitung zur Verfügung, bewies er bald sein Talent im Verkauf und in der Beratung. Der Erfolg gibt ihm Recht: 2018 übernahm Stefan Feßl die Standortleitung in Kirchdorf.

KATRIN MAGDICS

Damit das MITEINANDER gut funktioniert, schauen wir, dass die Werkstätte gut läuft. So garantieren wir einen reibungslosen Ablauf für unsere Landwirte.
Für mich heißt FÜREINANDER, dass, wenn es bei den Landwirten gut läuft, auch die Versorgung im grünen Bereich ist.

 

KATRIN MAGDICS, Werkstättenverrechnerin im Lagerhaus Süd-Burgenland
Katrin Magdics ist erst im August 2019 zum Team des Lagerhaus Süd-Burgenland gestoßen. Im Landtechnik Bereich ist sie trotzdem kein Neuling. Die HBLA-Maturantin arbeitete zuvor bereits 1 Jahr im Lagerhaus Güssing und davor 2 Jahre in einem Landtechnik-Betrieb. Außerdem bewirtschaftet ihre Familie ein Stück Wald. Das Arbeiten mit dem Traktor und schweren Gerätschaften ist ihr also nicht fremd. Besonders gefällt ihr an ihrem Job die Mischung aus Büroarbeit und persönlichem Kundenservice.

HERMANN BAUERNHOFER

MITEINANDER heißt, mit unserem regionalen Unternehmen den Landwirt bestmöglichst zu unterstützen.
FÜREINANDER heißt, dass wir gemeinsam ein perfektes Ergebnis für unser Land erzielen können.

 

HERMANN BAUERNHOFER,  Technikberater im Lagerhaus Hartberg
Hermann Bauernhofer sagt von sich selbst, dass er bereits „ewig und ein paar Jahre" im Lagerhaus ist. Tatsächlich feiert er heuer schon sein 40-jähriges Jubiläum. Angefangen hat Hermann Bauernhofer seine Lagerhaus-Karriere 1980 als Kassier und stieg rasch zur Filialleitung auf. Von 1983 bis 2018 arbeitete er als Agrar-Spartenleiter und zwischendurch als Energie-Spartenleiter. Seit 2018 ist er Technik-Spartenleiter und stellvertretender Geschäftsführer. Selbst nach 40 Jahren macht Hermann Bauernhofer die Arbeit Spaß, die er nie als selbstverständlich betrachtet hat. Der Ehemann und Vater von 3 Kindern besitzt zwar keine eigene Landwirtschaft, aber ein paar Legehennen, um die er sich kümmert.

LUKAS LOSCHY

MITEINANDER bedeutet für mich, die bestmögliche Sicherstellung von Futtermitteln für unsere Landwirte.
FÜREINANDER heißt für mich, unsere Landwirte bestmöglich zu unterstützen, um unser Land zu versorgen. 

 

LUKAS LOSCHY, Agrarberater im Lagerhaus Hartberg
Lukas Loschy verstärkt seit 2016 das Lagerhaus-Team in Hartberg. Für die Landwirtschaft hat er sich schon immer interessiert. Erste Eindrücke konnte er bei seinen Nachbarn sammeln, die allesamt Landwirte sind. Deswegen hat Lukas Loschy bereits während seiner Schulzeit Schnuppertage im Lagerhaus absolviert, wo es ihm so gut gefallen hat, dass er gleich geblieben ist.

JOHANNES LOYER

MITEINANDER heißt, dass wir das Getreide, das vom Landwirt geliefert wird, nach Qualitäten trennen und gut lagern.
FÜREINANDER bedeutet, dass wir durch professionelle Einlagerung die beste Qualität auch wieder gut ausliefern.

 

JOHANNES LOYER, Silomeister im Lagerhaus Hollabrunn
Der Absolvent der landwirtschaftlichen Fachschule in Hollabrunn hat im Lageraus Hollabrunn-Horn als Kassier begonnen und sich bald zum Silomeister ausbilden lassen. Neben der Arbeit verbindet ihn der Betrieb der Eltern in Wullersdorf mit der Landwirtschaft. Dort werden nicht nur Milchkühe gehalten, sondern auch die eigenen Produkte Ab Hof verkauft.

MICHAEL KÖNIG

MITEINANDER heißt für mich, wenn der Landwirt ein Problem hat, kann er sich auf mich verlassen.
FÜREINANDER heißt für mich, wenn die Maschinen des Landwirts zuverlässig laufen, kann er ordentlich produzieren.

 

MICHAEL KÖNIG, Werkstättenmeister im Lagerhaus Hartberg <br>
Der erfahrene Techniker hat 2010 seine Lehre im Lagerhaus begonnen und ist dem Betrieb seither als kompetente Fachkraft erhalten geblieben. In dieser Zeit konnte er verschiedene Eindrücke an unterschiedlichen Standorten sammeln und die Prüfung zum Landtechnikmeister ablegen. Interesse an der Landwirtschaft hatte er schon immer und besonders an landwirtschaftlichen Maschinen.

FLORIAN SCHUSTER

MITEINANDER ist eine Vertrauenssache, wir Landwirte können uns auf unser Lagerhaus verlassen.
FÜREINANDER heißt für mich, wenn wir Bauern gescheit arbeiten können, dann geht es dem ganzen Land gut.


FLORIAN SCHUSTER, Funktionär und Landwirt
Nach seiner Ausbildung in der Weinbauschule Krems konnte Florian Schuster erste Praxiserfahrung im sonnigen Südtirol und in der weltbekannten Wachau sammeln. Anschließend ist er in den Familienbetrieb eingestiegen, um die Familie beim Wein- und Ackerbau zu unterstützen. Seit 2015 ist er Funktionär im Lagerhaus Hollabrunn-Horn und seit 2019 im Leitungsausschuss.

CHRISTIAN WEBER

MITEINANDER heißt für mich, dass sich die Landwirte bei Fragen rund um die Technik auf mich verlassen können.
FÜREINANDER heißt für mich, dass die Bauern mit der richtigen Technik gute Lebensmittel für uns produzieren.

 

CHRISTIAN WEBER, Technikberater im Lagerhaus Hartberg
Der gelernte Einzelhandelskaufmann ist 2008 im Lagerhaus Hartberg in die Berufswelt eingestiegen. Im Landmaschinen-Verkauf ist er seit 2015, davon war er 3 Jahre im Außendienst tätig. Seit 2018 ist er wieder fixer Bestandteil des Verkaufs- und Beratungsteams in Hartberg. Nebenbei hat Christian Weber die landwirtschaftliche Facharbeiterausbildung gemacht. Von diesem Wissen profitiert sowohl seine Arbeit als Lagerhausfachkraft, als auch sein Nebenerwerbsbetrieb mit Bio-Freilandhühnern.

Ihre Agrar-Fachberater sind gerne für Sie da:

JOHANN MEYER
Betriebsleiter
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
ANTON KÖGL
Verkaufsberatung
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02230/2235 2829
BERND JOST
Betriebsleitung Agrar
Standort Bruck/Leitha
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02162/210 35
HERMINE KOPPITSCH
Verkaufsberatung
Standort Bruck/Leitha
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: