Das selbständige Haus

Machen Sie Ihr Zuhause nicht nur gemütlich, sondern auch schlau und erleichtern Sie sich ihren Alltag. Wir verraten wie Sie zu ihrem SMART Heim kommen!

Mit wenigen Handgriffen steuern Sie ein komplettes Haus.

Mit wenigen Handgriffen steuern Sie ein komplettes Haus.

Smarte Autos, Telefone und TV-Geräten. Unsere Gebrauchsgegenstände werden immer intelligenter. Sie sollen sparen helfen oder unseren Alltag erleichtern, indem Sie uns zum Beispiel an das Einkaufen erinnern. Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis sich all diese smarten Gegenstände zu einem Gesamtkonzept verbinden: Das Smart Home. Dieses Komplettpaket beinhaltet alles von der programmierbaren Kaffeemaschine bis hin zur sensorgesteuerten Jalousie, kann aber auch an die individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Sie wollen mehr über das clevere Zuhause erfahren? Dann können Sie sich bei uns schlau machen:
 

Checkliste Smart Home:
 

  • Was ist ein Smart Home?
  • Welche Dinge kann ich in einem Smart Home steuern?
  • Wie funktioniert der Einbau eines Smart Home Systems?
  • Wie hilft mir das Smart Home beim Sparen?

 

Clever und smart: Das moderne Zuhause

Die Idee vom technisierten Eigenheim ist nicht neu. Ihren Anfang nahm die Smart Home Ära mit gewöhnlichen Zeitschaltuhren, die an Steckdosen hingen und die auf eine bestimmte Zeit „programmiert“ werden konnten. Mittlerweile kann man diese Programmierung bereits an den Geräten selbst vornehmen oder über eine kabellose Schnittstelle steuern. Diese Steuerzentrale lässt sich ganz bequem via Smartphone Tablet, Gesten oder Sprache bedienen.

Aus der Ferne steuern

Sie haben Ihr Haus verlassen und vergessen das TV-Gerät abzuschalten? Im Bad brennt noch das Licht? Die Jalousie ist noch unten, aber Ihre sensiblen Zimmerpflanzen brauchen Tageslicht? Kein Problem! Nehmen Sie einfach das Smartphone zur Hand und bedienen Sie Ihr Smart Home mit einer App von unterwegs. Nicht nur das Licht lässt sich via App steuern, auch die Heizung, Klimaanlage und die Alarmanlage können in Abwesenheit ein- und ausgeschaltet werden. Doch nicht nur die Steuerung über eine App ist möglich, ihr Haus denkt auch mit und passt z.B. die Wärme und Beleuchtung an Ihre Bedürfnisse und an ihren Tagesablauf an. Voraussetzung dafür sind zentrale Steuersysteme (Bus Systeme). Dieses System erhält Ihre oder die Befehle der zentralen Steuerungssoftware und kommuniziert via Funk oder WLAN mit den Geräten und Anlagen:
 

  • Heizung/Klimaanlage: Sorgen Sie jederzeit für eine angenehme Raumtemperatur. Selbst wenn das Wetter unerwartet umschlägt, können Sie jederzeit die Heizung oder Klimaanlage einschalten. Das ist nicht nur sehr komfortabel, sondern spart auch Geld.
     
  • Beleuchtung: Nicht nur wenn Sie vergessen haben das Licht auszuschalten, erweist sich die Beleuchtungssteuerung via App als hilfreich, sondern auch wenn Sie länger ausbleiben. Schalten Sie die Beleuchtung während ihrer Abwesenheit ein, um Einbrecher zu täuschen und abzuschrecken.  
     
  • Haushaltsgeräte: Schicken Sie den Saugroboter mit einem Knopfdruck auf die Reise oder geben Sie der Kaffeemaschine den Befehl Kaffee zu kochen. Das sind Dinge, die Sie nicht erst nach dem Heimkommen erledigen müssen. Sparen Sie viel Zeit mit der Bedienung via App.
     
  • Multimediageräte: Zeichnen Sie jederzeit und überall den verpassten Lieblingsfilm auf. Mit Smart TV Geräten ist das kein Problem. Mit ein paar wenigen Handgriffen, können Sie außerdem das Licht dimmen, die Musikanlage zuschalten oder die Lautstärke aufdrehen. Das nur mit einem einzigen Gerät.
     
  • Sicherheit: Verlust ist schmerzhaft. Gestohlene Einrichtungsgegenstände können meist nur schwer bis gar nicht ersetzt werden. Mit dem intelligenten Sicherheitssystem können Sie nicht nur Kameras und Alarmanlagen steuern, sondern bekommen auch eine Benachrichtigung wenn sich Fenster oder Türen öffnen bzw. schließen. Geben Sie Einbrechern keine Chance!
     

Gut zu wissen: Sämtliche Funktionen sind nicht nur via App steuerbar, sondern können im Vorhinein programmiert werden. Moderne Systeme können darüber hinaus die Gewohnheiten Ihrer Besitzer erkennen und Abläufe sowie Einstellungen an die Hausbewohner anpassen!

 

Smarte Planung

Smart Homes dürfen, müssen aber nicht alles können. Zum Glück können viele Funktionen auch später noch ergänzt werden. Trotzdem empfiehlt es sich vorab eine Liste der Dinge zu schreiben, die ihr smartes Zuhause später leisten soll. Damit das Nachrüsten kein Problem ist, sollten Sie folgende Punkte beachten:
 

  • Bauen Sie ein Bus-System ein oder denken Sie bei der Planung der Stromleitungen an einen zusätzlichen Kabelkanal, um ein solches System nachträglich einzubauen.
  • Strom- und Steuerungskabelanschlüsse für automatische Jalousien werden oft vergessen. Planen Sie diese vor Baubeginn ein!
  • Vermeiden Sie einen Kabelsalat und sorgen Sie für zentrale Netzwerkanschlüsse.  Lautsprecherkabel und Antennenanschlüsse verschwinden so ganz einfach hinter den Wänden.
  • Viele Smart Home Elemente können an Steckdosen angeschlossen werden. Sorgen Sie für eine tiefe Steckdosenbohrung, um diese nahtlos in die Wand zu integrieren.
  • Lichtsensoren im Außenbereich benötigen genauso Energie, wie Kameras und Gegensprechanlagen. Bedenken Sie schon bei der Planung die Stromquellen für die Außenanlagen.

Smarte Spätentschlossene

Sie benötigen nicht unbedingt ein in den Bau integriertes Bus-System. Mit dem smarten Zubehör auf unserer Liste ist das Nachrüsten kinderleicht:  
 

Smarte Einrichtungsgegenstände:
 

  • Multisensoren: Messen Licht und Temperatur
  • Steckdosen: Manuelle oder automatische Steuerung von Geräten. Messen den Stromverbrauch.
  • Thermostat: In Verbindung mit einem Multisensoren, hilft er Strom zu sparen
  • Tür-/Fenstersensor: Wo, welche Türen wann geschlossen sind, erfahren Sie mit diesen Sensoren.
  • Rauchmelder: Rauchmelder ermitteln Brandquellen und warnen Sie vor Gefahren.
  • Indoor Kamera: Behalten Sie jederzeit den Überblick.
  • Wassersensor: Ermittelt undichte Stellen und bewahrt Sie Wasserschäden.
  • Glühbirne: Manuelle oder automatische Steuerung, sowie Einstellung der Lichtfarbe und -stärke

 

Sparsamer Komfort

Abgesehen von den vielen Annehmlichkeiten, die ein Smart Home zu bieten hat, hilft es Ihnen auch noch richtig viel Geld zu sparen. Vorbei die Zeiten wo leere Räume beheizt wurden, das Licht sich erst zu fixen Zeiten abgedreht hat oder die Klimaanlage manuell geregelt werden musste.  Während Sie noch auf dem Weg nach Hause sind, bereitet ihr Smart Home alles für Sie vor. Wenn Sie dann den Fuß über die Türschwelle setzen, erwartet Sie ein wohltemperiertes und angenehm ausgeleuchtetes Zuhause. Dieses bedarfsorientierte Energiesystem liefert Strom und Wärme dann aus, wenn sie auch wirklich gebraucht werden. Singlehaushalte können so bis zu 40% und Einfamilienhaushalte immerhin noch 19% des täglichen Energiebedarfs einsparen.
 

TIPP:

Mit einem offenen System, können Sie die Geräte verschiedener Anbieter kombinieren. Achten Sie trotzdem vor dem Kauf, ob Ihre Elektrogeräte mit dem Netzwerk kompatibel sind. 

 

Fragen Sie Ihren Fachberater

CHRISTINE ETZOLD
Gewerbeteamleiter Stellvertreterin
Standort Schwechat
Geschäftsbereich Baustoffe
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
JOHANNES KÖLNDORFER
Gewerbeteamleiter
Standort Schwechat
Geschäftsbereich Baustoffe
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
ANDREAS REINBACHER
Verkaufsberater
Standort Schwechat
Geschäftsbereich Baustoffe
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 01/7077318 2989
FRANZ FUCHS
Verkaufsberater
Standort Schwechat
Geschäftsbereich Baustoffe
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 01/7077318 2989
ANDREA METZKER
Verrechnung
Standort Schwechat
Geschäftsbereich Baustoffe
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 01/7077318 2984

Informationen rund um das Thema Bauen und Wohnen erhalten sie in einem Lagerhaus in Ihrer Nähe. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne!

Das könnte Sie auch interessieren