Bauen & Garten

Knoblauch pflanzen - leicht gemacht

Allgemein

Wir erklären Ihnen, wie Sie Knoblauch am besten im Garten anpflanzen.

Knoblauchzehen mit der Spitze nach oben in die Erde stecken.

Knoblauchzehen mit der Spitze nach oben in die Erde stecken.

Checkliste Knoblauch pflanzen:

  • Knoblauch ist eine beliebt Gewürz- und Heilpflanze
  • Er wächst aus Knollen oder Brutzwiebeln
  • Ein sonniger Standort ist ideal
  • Knoblauchzehen im Abstand von 10 cm und 5-7 cm tief setzen
  • Der Boden sollte locker sein
  • Nach der Ernte frisch verzehren oder trocknen

Der richtige Zeitpunkt

Knoblauch wird entweder im zeitigen Frühjahr, oder im Herbst (September oder Oktober) gesetzt. Man kann ihn anbauen, indem man Knoblauchsamen aus der Blüte nimmt, oder man setzt einzelne Knoblauchzehen.

Wo wächst Knoblauch am besten?

  • Knoblauch mag einen sonnigen Standort.
  • Man kann ihn in Reihen stecken, oder als Mischkultur anbauen.
  • Knoblauch verträgt sich gut mit Erdbeeren, Tomaten, Karotten und Rosen.

Knoblauchzehen einsetzen

  • Vermeiden Sie Knoblauch aus dem Supermarkt. Pflanzen Sie nur Sorten, die auch zur Pflanzung geeignet sind
  • Nur große und gesunde Zehen versprechen eine gute Ernte
  • Die Knoblauchknolle wird geteilt und die Zehe mit der Spitze nach oben im Abstand von ca. 10 cm und 5-7 cm tief eingesetzt. Lassen Sie dabei die Haut an der Knolle.
  • Die Erde sollte fruchtbar und locker sein. Eventuell Sand dazu geben.

Knoblauch aus Brutzwiebeln ziehen

Sie können Knoblauch auch auf andere Weise ziehen. Verwendet werden dafür die violetten kleine Brutzwiebeln (Bulbillen). Der Boden sollte locker und nährstoffreich sein. Die ideale Zeit dafür ist der Oktober oder der Februar. Bedenken Sie, dass es bei dieser Methode erheblich länger dauern kann, bis sich Knoblauchknollen gebildet haben.

Die Pflege und die Ernte

Die Erde sollte am besten immer ausreichend feucht gehalten werden.
 

  • Staunässe ist zu vermeiden.
  • Wenn man den Knoblauch geerntet hat, kann man ihn gleich verwenden. Oder man trocknet ihn an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort. Dabei kann man auch einen Knoblauchzopf flechten.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Sie haben Fragen rund um den Knoblauchanbau? Dann besuchen Sie uns in einem Lagerhaus in Ihrer Nähe. Wir beraten Sie gerne!