So bringen Sie Ihre Schweine gut durch die Hitze

wissenswertes

Schweine besitzen kaum Schweißdrüsen. Dadurch haben sie wenig Möglichkeiten ihre Körpertemperatur zu regulieren und kommen in Hitzestress. Sind sie Hitzestress ausgesetzt, führt das zu einem Leistungsrückgang. Daher ist es besonders wichtig, ihren Stoffwechsel während heißer Phasen bestmöglich zu unterstützen.

Mit diesen Tipps kommen Ihre Tiere gesund durch die heißen Monate.

Mit diesen Tipps kommen Ihre Tiere gesund durch die heißen Monate.

Wasserversorgung sicherstellen

Ausreichende Wasserversorgung ist besonders bei großer Hitze sehr wichtig. Kontrollieren Sie deshalb regelmäßig die Tränke-Anlagen auf einwandfreie Funktion.

 

Eine Sau mit 14 Ferkel benötigt ca. 35 l Wasser am Tag. Bei Hitze ist der Bedarf noch deutlich höher. Um eine ausreichende Wasseraufnahme zu gewährleisten, sollte die Durchflussrate der Tränkenippel für Zuchtsauen 3 - 4 l pro Minute betragen. Mastschweine benötigen ca. 1 - 2 l und Ferkel einen Durchfluss von 0,5 - 0,8 l pro Minute.

Fütterungsmassnahmen an heissen Tagen

Um das Nährstoffdefizit bei reduzierter Futteraufnahme auszugleichen, bietet sich eine Erhöhung der Energiedichte im Futter mit „Energy Plus“ an. Außerdem ist eine 3-malige Futtervorlage, am besten in den kühleren Tageszeiten, empfehlenswert. Regen Sie mit besonders schmackhaften Futtermitteln die Futteraufnahme Ihrer Schweine an.

Durch eine erhöhte Atemfrequenz und Hecheln kommt es zu mehr Elektrolytverlusten. Mit dem hoch konzentrierten Wirkstoffergänzer „Vitamin Plus“ kann man dies ausgleichen.

Futterhygiene

Bei Flüssigfütterungsanlagen ist eine regelmäßige und gründliche Reinigung  in der heißen Jahreszeit besonders wichtig.

 

Unser Tipp: Mehr zu den empfohlenen Hitzestress-Produkten von Garant finden Sie im FlyerCoole Produkte für heiße Zeiten.

Fragen Sie Ihren Fachberater

JOHANN MEYER
Betriebsleiter
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
ANTON KÖGL
Verkaufsberatung
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02230/2235 2829
BERND JOST
Betriebsleitung Agrar
Standort Bruck/Leitha
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02162/210 35

Zur Erstellung Ihrer betriebsindividuellen Fütterungsstrategie stehen Ihnen Ihre Garant-Gebietsleiter und Schweinespezialisten gerne zur Verfügung.

Produkte von Garant sind exklusiv in Ihrem Lagerhaus erhältlich. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.

Das könnte Sie auch interessieren