Landwirtschaft

Konzepte für die Ferkelfütterung

expertentipp

Ziel eines guten Fütterungskonzeptes ist eine bedarfsgerechte und gesundheitsfördernde Versorgung der Ferkel in Abhängigkeit von Alter, Entwicklung und Leistungsniveau. Da sich die betrieblichen Voraussetzungen dafür stark unterschieden, muss auch die ideale Fütterungsstrategie an die jeweilige Situation angepasst werden.

Die spezielle Zusammenstellung des Heavy Pig Fütterungskonzepts sorgt für ein optimales Wachstum.

Die spezielle Zusammenstellung des Heavy Pig Fütterungskonzepts sorgt für ein optimales Wachstum.

Das letze Kilo herausholen

Betriebe mit optimalen Produktionsbedingungen und hohem Gesundheitsstatus können mit einem nährstoffreichen Futter das hohe Wachstumspotentzial ihrer Ferkel voll ausschöpfen. Das Fütterungskonzept Heavy Pig garantiert unter diesen Voraussetzungen die höchsten Leistungen und die beste Wirtschaftlichkeit. Das hochverdauliche, darmzottenschützende und schmackhafte Blutplasma verbessert besonders nach dem Absetzen die Futteraufnahme. Lange Hungerzeiten werden so vermeiden, die Ferkel starten schneller durch.
 

Heavy Pig Bis zu 10 % mehr Gewicht am Ende der Ferkelzucht sowie beste Uniformität

 

Heavy Pig steht für optimale Wachstumsleistungen

1. In der Säugezeit: Ab dem 5. Lebenstag HeavyPig 1 AP, ab dem 10. Lebenstag HeavyPig 2 AP
2. Nach dem Absetzen: Ferkel Pre III
3. In der Aufzucht: FerkelKorn

Eine Aufzucht ohne Sorgen

In Betrieben mit weniger günstigen Produktionsbedingungen, die verstärkt mit colibedingtem Durchfall und/oder Ödemkrankheit Probleme haben, kann eine leistungsbetonte und intensive Fütterung diese Problematik noch verschärfen. Eine sicherheitsbetonte Fütterung mit dem Fütterungskonzept Ferkel Pre sicher hier die besseren Aufzuchtergebnisse.
 

Ferkel Pre Bis zu 50 % weniger Verluste und bis zu 20 % weniger Behandlungen

Ferkel Pre steht für sichere Aufzuchtleistungen

1. In der Säugezeit: Ferkel Pre II
2. Nach dem Absetzen: Ferkel Pre III
3. In der Aufzucht: FerkelKorn

 

Angepasste Mineralfutter und Konzentrate für Selber-Mischer

Für „Selber-Mischer“ führt Garant Mineralfutter und Eiweißkonzentrate im Sortiment, die je nach Futtersituation eingesetzt werden. Die Produkte zeichnen sich durch eine besonders hohe Aminosäureausstattung mit 5 synthetischen Aminosäuren (mit Valin) aus und sind mit speziellen Zusatzstoffen, wie der Säurekombination EubiCid, ausgestattet.

  • Die Produkte für getreidebetonte Rationen  (FerkelKonzentrat, Porkovit F) enthalten spezielle NSP-spaltende Enzyme, die die Verdaulichkeit verbessern und die Durchfallgefahr reduzieren.
  • Die Produkte für maisbetonte Mischungen (FerkelKonzentrat Mais, Porkovit F Mais) enthalten mehr Phosphor und eine angepasste Aminosäureausstattung mit besonders viel Tryptophan.

Fazit:

Die Ferkelfütterungskonzepte von Garant bieten für jeden Betrieb die optimale Nutzung der betriebseigenen Futtermittel und ermöglichen höchste Leistungen bei kostenbewusster Fütterung.

Fragen Sie Ihren Fachberater

Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus oder bei Ihrem Garant-Gebietsleiter.

Autor: DI Eduard Schneeberger, Produktmanager Schwein