Neue Pflanzenschutzmittel für Mais

expertentipp

Die RWA-Pflanzenschutz-Experten stellen Ihnen die neuen Pflanzenschutzmittel für die Saison 2020 vor.

Setzen Sie beim Pflanzenschutz im Mais auf eine der empfohlenen Produkte der Experten.

Setzen Sie beim Pflanzenschutz im Mais auf eine der empfohlenen Produkte der Experten.

Insektizide Bodengranulate

  • Force Evo: Für kommende Saison steht das neue Force Evo in Mais und Kartoffel zur Bekämpfung von Bodenschädlingen zur Verfügung. Der Wirkstoff Tefluthrin ist sehr stark in der Wirkung und hat durch die Dampfphase eine ausgeprägte Dauerwirkung. Die Anwendung von Force Evo im Mais gegen die Larven des Maiswurzelbohrers und gegen den Drahtwurm erfolgt mit 16 kg/ha. Bei starkem Befallsdruck des Maiswurzelbohrers sind 20 kg/ha genehmigt. Sehr interessant erscheint auch die Kombination des Wirkstoffes mit Nährstoffen und Spurenelementen. Die gezielte Versorgung mit Stickstoff, Phosphor und Mikro-Elementen fördert die Jugendentwicklung der Maispflanze.
  • Picador 1.6 MG mit dem Wirkstoff Cypermethrin ist eine Weiterentwicklung von Belem 0.8 MG. Der  Wirkstoffgehalt hat sich im Vergleich zu Belem 0.8 MG verdoppelt. Die Anwendung ist mit 12 kg/ha in Kartoffel, Mais, Sorghumhirse gegen Maiswurzelbohrer, Drahtwurm und Erdraupen zulässig. Praxiserfahrung gibt es mit Picador 1.6 MG allerdings noch nicht.

HERBIZIDE IM MAIS

  • Kwizda Maispack (Wirkstoffe: Mesotrione, Nicosulfuron, Dicamba) besteht aus den Produkten Barracuda, Talisman und Mural und reicht für 5 ha. Die Kombination aus 1 l Barracuda + 1 l Talisman + 0,4 l Mural/ha wird im 3 – 5 Blattstadium des Maises ausgebracht. Auf abtragsgefährdeten Flächen ist keine Anwendung zulässig.
  • Locast Maispack (Wirkstoffe: Nicosulfuron, Mesotrione, Pethoxamide, Terbuthylazin) ist wieder da. Es ist eine sehr effiziente Lösung im Mais (Blatt- und Bodenwirkung) in einer 4 ha-Packung und besitzt eine sehr breite Wirkung gegen alle wichtigen Unkräuter im Mais. Die Anwendung in der Praxis: 0,15 Loop 240 OD + 1,25 l Border + 2,5 l Successor Tx/ha im 2 – 4 Blattstadium des Maises. Auf abtragsgefährdeten Flächen ist keine Anwendung zulässig. Successor Tx darf nur alle 3 Jahre auf der gleichen Fläche angewendet werden.

Pflanzenschutzmittel:

Handelsname Reg.Nr. Handelsname Reg.Nr.
Force Evo 4067 Mural 3776
Picador 1.6 MG 4109 Loop 240 Od 3433-901
Barracuda 3821 Border 3666
Talisman 3767 Successor Tx 3777
Belem 0.8 Mg 3553    

 

Fragen Sie Ihren Fachberater

JOHANN MEYER
Betriebsleiter
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
ANTON KÖGL
Verkaufsberatung
Standort Schwadorf
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02230/2235 2829
BERND JOST
Betriebsleitung Agrar
Standort Bruck/Leitha
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH
Fax: 02162/210 35
HERMINE KOPPITSCH
Verkaufsberatung
Standort Bruck/Leitha
Geschäftsbereich Agrar
Raiffeisen-Lagerhaus GmbH

Ihr Pflanzenschutzberater in Ihrem Lagerhaus steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Nutzen Sie auch unsere Online-Pflanzenschutzberatung!

Das könnte Sie auch interessieren