Bauen & Garten

Tulpen: Einpflanzen und Pflegen

wissenswertes

Tulpen gehören zu den beliebtesten Blumen in Österreich. Wir haben für Sie ein paar Tipps rund um die schöne Zwiebelblume zusammengestellt.

Lagern Sie die Tulpenzwiebeln immer dunkel und trocken. Bei Wärme und Licht fangen Sie rasch an auszutreiben.

Lagern Sie die Tulpenzwiebeln immer dunkel und trocken. Bei Wärme und Licht fangen Sie rasch an auszutreiben.

Tulpen werden in zahlreichen Farbvarianten und Sorten angeboten. Die Farben der wunderschönen Blumen reichen von Weiß über Gelb, Orange, Blau und Lila. Die Formen der Blüten können glatte oder gefranste Ränder aufweisen. Setzen Sie mit Tulpen farbliche Akzente im Garten.

Checkliste Tulpen

  • Die beste Pflanzzeit ist von September bis Dezember
  • Die beliebten Blumen lieben sonnige bis halbschattige Standorte und einen humosen, durchlässigen Boden
  • Sorgen Sie für eine Blütenpracht, indem Sie nach dem Austrieb düngen
  • Die Tulpenzwiebeln immer dunkel, kühl und trocken lagern
  • Tulpen als Schnittblumen vertragen keine Hitze und Zugluft. Im Artikel "Schnittblumen frisch vom Garten" gibt es einen Pflanzplan für ein Schnittblumen-Beet.

Tulpen pflanzen

  • Die Pflanzzeit für Tulpen ist von September bis Dezember. Der Boden sollte frostfrei sein. Im Frühjahr (Anfang April) können noch vorgezogene Tulpen gepflanzt werden.
  • Die Pflanztiefe ist doppelt so tief wie die Zwiebel hoch ist. Der Abstand zwischen den Zwiebeln sollte mindestens 10 cm betragen. In Töpfen gepflanzt können die Blumenzwiebeln auch dichter gesetzt werden, allerdings sollten sie sich nicht berühren.
  • Tulpen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort.
  • Mischt man frühblühende und spätblühende Sorten, hat man länger Freude an den Blumen. Ein Blickfang ist auch die Kombination mit anderen Frühjahrsblühern (z.B. Stiefmütterchen oder Narzissen).
  • Der Boden sollte humos und durchlässig sein. Mischen Sie eventuell die Erde mit etwas Sand, da Tulpen keine Staunässe vertragen.
  • Schützen Sie die Blumenzwiebeln mit einem Drahtkorb vor Wühlmäusen.

Tulpen pflegen

  • Während der Wachstumszeit und der Blüte die Erde mäßig gießen.
  • Tulpen bilden mehr Blüten aus, wenn sie gleich nach dem Austrieb, noch vor der Blüte, mit einem rasch löslichen Dünger (wie z.B. Immergrün Blaukorn) versorgt werden. Das Blaukorn darf nicht in die Blattachseln gelangen. Blaukorn am Boden ausbringen und leicht einarbeiten. Bei deutlichen Plusgraden leicht angießen.
  • Nachdem die Tulpen geblüht haben, die Fruchtstände abschneiden. Die Stängel und Laubblätter sollten stehen gelassen werden, damit die Pflanze die Nährstoffe in die Zwiebel leiten kann.
  • Je nach Tulpensorte kann man die Zwiebeln nach der Blüte im Boden lassen oder ausgraben. Sollten die Zwiebeln im Boden verbleiben, empfiehlt es sich, einjährige Tulpen dazwischen zu pflanzen.
  • Die Tulpenzwiebeln immer dunkel, kühl und trocken bis zum Herbst lagern.

Tulpen als Schnittblumen

  • Die Blumen mit einem scharfen Messer oder Gartenschere ca. 1 – 2 cm vor den Stielenden abschneiden.
  • Sauberes Wasser zum Einfrischen verwenden.
  • Das Wasser in der Vase regelmäßig kontrollieren und austauschen bzw. Schnittblumenfrisch von Immergrün verwenden.
  • Tulpen in der Vase vertragen keine Hitze und Zugluft.
  • Tipp: Das Abschneiden für die Vase schwächt die Zwiebelpflanze sehr. Daher sollten Sie neue Zwiebeln aussetzen.

Besuchen Sie uns in einem Lagerhaus in Ihrer Nähe. Wir beraten Sie gerne!

Das könnte Sie auch interessieren