Landwirtschaft

Flüssige Kieselsäure gegen Rote Vogelmilbe

expertentipp

Unter den Schädlingen im Geflügelstall stellt die Rote Vogelmilbe die größte Gefahr dar. Desintec® M-Ex Fluid und Desintec® M-Ex Profi 80 sind hochwirksame Produkte, die sich zur Bekämpfung eignen.

Eine genaue Untersuchung der Tiere gibt Aufschluss: Von der Roten Vogelmilbe befallene Tiere kratzen sich häufig. Die Bissstellen sind oft entzündet und in schweren Fällen ist die Haut stark geschwollen und schuppig.

Eine genaue Untersuchung der Tiere gibt Aufschluss: Von der Roten Vogelmilbe befallene Tiere kratzen sich häufig. Die Bissstellen sind oft entzündet und in schweren Fällen ist die Haut stark geschwollen und schuppig.

Die Rote Vogelmilbe ist weltweit einer der schädlichsten Parasiten in der Geflügelhaltung. Die Milben können eine Vielzahl von Krankheitskeimen (z.B. Salmonellen, Pasteurellen, Newcastle-Viren) übertragen. Sie verursachen bei starkem Befall sogar Blutarmut! Weiters werden die Hühner durch den Befall mit der Roten Vogelmilbe geschwächt. Legeleistung sowie Eiqualität verschlechtern sich.

Entwicklung und Resistenzen

Wichtige Aufenthaltsorte der Milbe sind tagsüber Sitzstangen, Nester und Flächen unter den Gitterrosten, wo sie ihre Eiernester anlegen. Bei idealen klimatischen Bedingungen im Stall kann sich aus einem Ei innerhalb von 7 bis 10 Tagen wieder eine erwachsene Milbe entwickeln. Diese rasante Entwicklung erklärt auch den Massenbefall auf vielen Betrieben im Frühjahr und Sommer.

 

Es ist wichtig den Schädling zu bekämpfen, damit die Hennen gesund bleiben. Allerdings haben die Milben gegen viele Wirkstoffe Resistenzen entwickelt. Klassische Sprühmittel haben in der Regel nur eine Kurzzeitwirkung. Als sehr gute Alternative haben sich Stäubepulver auf Basis von Kieselsäuren etabliert.

Mit Kieselsäure keine Resistenzgefahr

Die Wirkung der Kieselsäure-Produkte beruht auf einem physikalischen Mechanismus: Die scharfen Kanten der Kieselsäure-Partikel schädigen die Wachsschutzschicht der Insekten. Die Milben trocknen danach aus. Aufgrund der mechanischen Wirkung sind keine Resistenzen zu erwarten. Bei sachgemäßer Anwendung können Sie diese Produkte auch in belegten Ställen einsetzen.

 

Bei der Zerstäubung von pulverförmiger Kieselsäure entsteht jedoch hohe Staubbelastung. Herkömmliche pulverförmige Kieselsäure-Produkte können zudem nicht mit Wasser ausgebracht werden, da die Wirksamkeit des Pulvers dabei zerstört wird.

Desintec® M-Ex Fluid und Desintec® M-Ex Profi 80 gegen Milben

Die Produkte Desintec® M-Ex Profi 80 (für professionelle Hühnerhalter) und Desintec® M-Ex Fluid (für kleinere Betriebe oder Hobbyhalter) basieren auf Kieselsäure und können mit Wasser gemischt werden. Eine Ausbringung über Rücken- oder Weißelspritzen ist möglich. Nach der Abtrocknung bleibt eine weiße, gut haftende Schicht aus Kieselsäure-Partikeln auf den besprühten Oberflächen zurück. Die hohe Wirkung der Desintec-Produkte beruht auf dieser Schicht. Krabbeln die Milben darüber, trocknen sie aus.

 

Bei gründlicher Beschichtung aller Einrichtungsgegenstände und aller Verstecke der Milben kann ein Milbenschutz von bis zu 12 Monaten erreicht werden.

 

Dr. med. vet. Regina Zodtl, Garant Tiernahrung

Fragen Sie unsere Experten

Über die Möglichkeiten, die Rote Vogelmilbe zu bekämpfen, informiert Sie ein Fachberater in Ihrem Lagerhaus. Infos auch unter www.desintec.de und www.fegecel.com.