Ukraine: Getreideernte 2017 bleibt hinter Prognosen zurück

Schätzungen liegen bei 61,3 Mio. Tonnen.

Kiew, 8. Februar 2018 (aiz.info). - Die ukrainische Getreideernte 2017 soll nach einer Schätzung des nationalen Staatsdiensts für Statistik bei knapp 61,3 Mio. t liegen. Verglichen mit dem eingefahrenen Rekord im Jahr davor wären das 4,8 Mio. t oder 7,2% weniger. Das in der vergangenen Woche veröffentlichte vorläufige Ernteergebnis fiel aber auch um 1 Mrd. t kleiner aus als die Dezember-Schätzung des Kiewer Landwirtschaftsministeriums. Die Differenz sei ausschließlich auf die Körnermaisernte zurückzuführen, die mit voraussichtlich gut 24,1 Mio. t kleiner ausfallen wird als bisher vom Ressort veranschlagt. Zugleich bestätigte die Statistikbehörde die Schätzungen des Agrarministeriums, wonach die Erzeugung von Weizen und Gerste etwa 26,1 Mio. t beziehungsweise 8,3 Mio. t betragen soll.