Waschbetonplatten kommen nie aus der Mode

Waschbetonplatten sind vielseitig verwendbar und eignen sich besonders gut für Wege, Terrassen und Zufahrten. Wir zeigen Ihnen wie das Verlegen geht und wie man die Platten am besten pflegt.

Trittplatten aus WaschbetonTrittplatten aus WaschbetonTrittplatten aus Waschbeton[1333090369224290.jpg]
Waschbetonplatten sind vielseitig einsetzbar: z.B. Gehwege, Autoabstellplätze, Rasentrittplatten © RWA
Keine anderen Platten werden so oft verwendet, wie Waschbetonplatten. Das liegt nicht nur am Preis, sondern auch an den vielen Gestaltungsmöglichkeiten.
Waschbetonplatten bestehen aus Beton mit einer Kieselauflage und sind
  • rutschhemmend,
  • strapazierfähig,
  • frost- und tausalzbeständig.

Waschbetonplatten als Gehweg verlegen

Gehweg mit Waschbetonplatten[1333090363990939.jpg]
Waschbetonplatten als Trittplatten. © RWA

Das Verlegen der Waschbetonplatten ist keine leichte Angelegenheit, denn eine 40 x 40 cm breite und 4 cm starke Waschbetonplatte kann rund 20 kg wiegen. Damit das Heben etwas einfacher geht, kann man einen Plattenheber verwenden. Da die Platten sehr rau sind, empfiehlt es sich Arbeitshandschuhe zu tragen.

Waschbetonplatten im Rasen setzen

  • Legen Sie zuerst die Platten lose auf den Rasen
  • Gehen Sie darüber und testen Sie den Abstand
  • Wenn der Abstand passt, dann stechen Sie mit dem Spaten rund um die Platten aus
  • Ca. 10 cm tief Erde entnehmen
  • Ca. 5 cm Kies in die Vertiefungen schütten Waschbetonplatten reinlegen (die Platten sollen mit dem Rasenniveau abschließen)
  • Vorsichtig mit einem Gummihammer die Platten waagrecht ins Sandbett klopfen (Wasserwaage verwenden!).
  • Rund um die Platten die Spalten mit Erde anfüllen, die Erde andrücken und leicht einschlemmen (die Erde soll dann mit der Oberfläche der Platten abschließen).
  • Rasensamen säen, Erde andrücken und vorsichtig gießen.
  • Die Platten erst nach einigen Wochen begehen (am besten dann, wenn das Gras rund um die Platten wieder dicht gewachsen ist).

Produkte fürs Verlegen und die Pflege von Waschbetonplatten aus unserem Sortiment

Waschbetonplatten für den Autoabstellplatz

Autoabstellplatz mit Waschbetonplatten verlegt[1510238818099392.jpg]
Waschbetonplatten sind auch für Autoabstellplätze bestens geeignet. © RWA

Beim Autoabstellplatz werden die Waschbetonplatten auf einem Fundament aus Beton verlegt und anschließend verfugt. Das ist eine günstige und schnelle Lösung für einen Autoabstellplatz. Bei Bedarf kann man darauf ein Carport bauen.

Reinigen und pflegen der Platten mit einem Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger OKAY HDR 2500[1333099605921335.jpg]
Hochdruckreiniger © Okay

Durch die unebene Oberfläche verfängt sich leicht Schmutz. Daher sollten die Platten regelmäßig mit Wasser und einer Bürste oder mit einem Hochdruckreiniger gesäubert werden. Sind die Platten stark verschmutzt, so empfiehlt es sich, zusätzlich einen Spezial-Steinreiniger zu verwenden. Anschließend mit dem Gartenschlauch gründlich nachspülen.

Unkraut von den Fugen fernhalten

Moos, Klee, Löwenzahn oder anderes Unkraut machen sich gerne in den Zwischenräumen breit. Um Unkraut zu reduzieren, kann man Gartenvlies unter den Steinen legen.

Bei einer größeren Fläche ist das Unkraut zupfen oft mühsam. Besprühen Sie das Unkraut mit einem biologischen Unkrautvernichter. Das Mittel wirkt in wenigen Stunden und ist nicht bienengefährlich.

Jetzt im Angebot!

Fragen Sie unsere Fachberater

Kommen Sie in Ihr Lagerhaus und wählen Sie Waschbetonplatten für Ihren Bedarf aus. Die Mitarbeiter beraten Sie gerne. Haben Sie keine Möglichkeit die Platten zu transportieren, stellen wir Sie Ihnen zu. Bezüglich eines Termins und Liefervereinbarung wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Lagerhaus-Verkäufer.

Benutzen Sie die Suchmaske, um das Ergebnis auf eine Postleitzahl einzuschränken. Sie können die Karte auch auf den Startzustand zurücksetzen.

Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Produkte aus unserem Sortiment. Viele weitere Artikel erhalten Sie in Ihrem Lagerhaus. Fragen Sie Ihren Lagerhaus-Fachberater!