Bauen & Garten

Algen im Swimmingpool vermeiden

wissenswertes

Algen im Pool treten mit den richtigen Maßnahmen erst gar nicht auf. 8 Tipps, wie Sie Algen im Schwimmbecken vermeiden.

Algen im Pool. Was kann man dagegen machen und wie beugt man vor?

Algen im Pool. Was kann man dagegen machen und wie beugt man vor?

Es ist der Albtraum jedes Swimmingpool-Besitzers: Man möchte sich im Pool abkühlen und stellt fest, dass sich das Wasser grünlich verfärbt hat. Um Algen im Pool weitestgehend zu verhindern, sollten Sie ein paar einfache Maßnahmen treffen.

8 Tipps zur Vermeidung von Algen:

  • Nach der Wintersaison den Pool gründlich mit Algenschutz reinigen
  • Regelmäßig frisches Wasser zuführen. Umso älter das Wasser, desto größer ist die Gefahr von Algenbildung
  • Algen mögen das Licht, deshalb sollte man den Pool mit einer lichtundurchlässigen Plane abdecken
  • Der pH-Wert sollte immer zwischen 7,0 und 7,4 liegen, der Chlorwert zwischen 0,3 und 2 mg/l. Ein wöchentlich durchgeführter Test schafft Klarheit
  • Eine funktionstüchtige und richtig dimensionierte Sandfilteranlage reinigt das Poolwasser. Der Sandfilter muss regelmäßig gesäubert werden. Eine Rückspülung und Nachspülung pro Woche ist erforderlich. Alle 2 Jahre sollte man den Quarzsand austauschen
  • Korrodierte Gegenstände aus dem Becken entfernen
  • Wenn Sie auf Urlaub fahren, vorher einen sogenannten Chlorschock durchführen (eine einmalige Chlorbehandlung um organische Verbindungen und Bakterien abzubauen) und die Sandfilteranlage mindestens 4 Stunden pro Tag betreiben
  • Blätter, Insekten und Äste regelmäßig mit einem Kescher entfernen