Services

3. Zuchtviehversteigerung 2020 in der RGO|Arena

Trotz COVID-19 konnte die dritte Zuchtviehversteigerung im heurigen Jahr am 12. Mai zum geplanten Termin in der RGO|Arena in Lienz stattfinden.

2 Jungkühe aus Virgen waren mit jeweils € 2.260,-- netto Zuschlagspreis die teuersten Tiere auf dieser Versteigerung. Die Kat.-Nr. 48 – auf dem Foto (V: Hutera) von Stadler Stefan vlg. Moser aus Virgen wurde von Walder Florian, vlg. Gatterer in Anras gekauft. Die Kat.-Nr. 56 (V: Mint) von Dichtl Leo vlg. Krienhuber aus Virgen ging nach Kärnten zu Dürnegger Jörg in Berg/Drautal.

2 Jungkühe aus Virgen waren mit jeweils € 2.260,-- netto Zuschlagspreis die teuersten Tiere auf dieser Versteigerung. Die Kat.-Nr. 48 – auf dem Foto (V: Hutera) von Stadler Stefan vlg. Moser aus Virgen wurde von Walder Florian, vlg. Gatterer in Anras gekauft. Die Kat.-Nr. 56 (V: Mint) von Dichtl Leo vlg. Krienhuber aus Virgen ging nach Kärnten zu Dürnegger Jörg in Berg/Drautal. ©

Unter strengen Hygienebestimmungen und weitreichenden Zugangsbeschränkungen am Gelände der RGO|Arena, die vom Gesundheitsministerium vorgeschrieben wurden, war aber die Abwicklung der Versteigerung kein Problem.

 

Das Angebot war für eine Mai-Versteigerung mit 143 Stück eher kleiner als in den letzten Jahren. Aufgrund der Unsicherheit in den letzten Monaten, ob eine Versteigerung stattfinden kann, wurde von den Bauern einige Tiere bereits Ab-Hof vermarktet bzw. im eigenen Bestand ältere Kühe nachbesetzt. Dafür wurden auch vom Land Tirol interessante Unterstützungen gewährt.

 

Die Einreise kaufinteressierter Händler und Bauern aus Südtirol bzw. Oberitalien konnte in Absprache mit der BH Lienz sehr gut organisiert werden. Leider waren aber aufgrund von Verschiebungen anderer Versteigerungen auf denselben Termin einige italienische Händler nicht anwesend.

Am Auffallendsten war aber das große Kaufinteresse der heimischen Bauern, die 55 % (!!) der Rinder gekauft haben. Rechnet man noch die Südtiroler Käufer dazu, dann kommt man auf 75 %, die von den Bauern aus der Region Südtirol bis Oberkärnten angekauft wurden.

 

Da speziell mehrere Jungkühe Ab-Hof verkauft wurden, war diese Kategorie für eine Mai-Versteigerung ungewöhnlich klein!! Die garantierte Milchmenge der 32 angebotenen Jungkühe betrug 28,8 kg Milch mit einer Melkbarkeit von 2,74. 24 Stück wurden um durchschnittlich € 1.819,-- netto versteigert.

Durchschnittspreise im Vergleich

Rasse

Gattung

Klasse

verk. Tiere

Ø-Preis

12.05.2020

Ø-Preis

3.3.2020

Ø-Preis

19.03.2019

Ø-Preis

    2019

BV

Kalbinnen

II

1

1.660,--

 

 

 

FV

Kühe

II

6

1.667,--

1.760,--

1.640,--

1.568,--

 

 

III

1

1.520,--

860,--

-

 

 

Jungkühe

II

22

1.835,--

1.782,--

1.930,--

1.868,--

 

 

III

2

1.640,--

1.400,--

1.860,--

1.624,--

 

Kalbinnen

II

72

1.610,--

1.610,--

2.000,--

1.737,--

 

 

NV

2

1.400,--

1.400,--

1.960,--

1.611,--

 

Jungkalbinnen

 

8

935,--

 

 

 

 

Zuchtkälber

 

7

394,--

440,--

397,--

505,--

Von den 79 Kalbinnen wurden 75 im Ring verkauft. Die Qualität bei den Kalbinnen entsprach einer typischen Mai-Versteigerung. Schwere Kalbinnen mit gutem Exterieur, die etwas kürzer trächtig sind und teilweise erst von August bis Oktober abkalben. Der Durchschnittspreis lag beim Fleckvieh wegen der späten Kalbetermine bei € 1.610,-- netto.

Bei den 8 Fleckvieh-Jungkalbinnen zeigten die heimischen Kalbinnen-Aufzuchtbetriebe großes Interesse, und so wurden alle um durchschnittlich € 935,-- verkauft.

 

Mit dieser Versteigerung wurde auch schon die Frühjahrs-Saison bei den Zuchtviehversteigerungen abgeschlossen. Insgesamt wurden heuer mit 316 Großrindern genauso viele Stück wie im Frühjahr 2019 in Lienz versteigert. Der Inlandsmarktanteil liegt heuer im 1. Halbjahr bei 38%! Auf so einem hohen Niveau lag der Inlandsmarktanteil zuletzt im Jahr 2007. Der Durchschnittspreis für die Kalbinnen liegt bei € 1.642,-- netto und bei den Jungkühen bei € 1.777,-- netto und damit deutlich unter dem Vorjahr.

 

7 weibliche Fleckvieh-Kälber wurden zu einem Durchschnittspreis von € 394,-- netto verkauft.

 

Am Dienstag, 1. September findet die erste Herbst-Versteigerung in der RGO|Arena in Lienz statt. Meldeschluss ist Dienstag, 4. August 2020 (auch online)!!

Downloads

Preisübersicht